Vereinspokalschießen 2017

220 Mitbürgerinnen und Mitbürger gingen an den Start – Doris Balzer erzielt mit 90 von 100 Ringen bestes Einzelergebnis aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Am Wochenende 16/ 17.09.2017 fand im Schützenhaus der Echzeller Sportschützengemeinschaft wieder das traditionelle Vereinspokalschießen statt.

Insgesamt 220 waren, gleichmäßig verteilt an beiden Tagen gekommen, um mit ihren gemeldeten Mannschaften die Pokale der Kategorien „Team Herren, Team Damen, Team Mix, und beste Einzelwertung“ zu erkämpfen.

Besonders hervorzuheben, ist auch in diesem Jahr wieder die vorbildliche Disziplin der Akteure im Umgang mit den Sportgeräten sowie das faire miteinander.

Während der Schießpausen servierte Promikoch Bodo Grewe auch in diesem Jahr wieder seine frisch zubereiteten Leckereien, sodass keinerlei Hunger- oder Durstgefühle aufkamen.

Am Sonntag gegen 17:30 Uhr war es dann endlich soweit: Die Auswertung war abgeschlossen und die Siegerehrung durch den Sportwart, Dieter Bönsel sowie den Vorsitzenden und Geschäftsführer, Frank Ester, konnte erfolgen.

Folgende Mannschaften hatten die Nase schlussendlich vorne:

Team Damen

  1. Platz (365 Ringe): Tennis- und Freizeitclub Echzell e.V. – Damen I
  2. Platz (361 Ringe): Landfrauen Gettenau e.V.
  3. Platz (357 Ringe): MSC Echzell e.V.

Team Mix

  1. Platz (370 Ringe): 1. FC Durchfall (Team der Berufsaltenpfleger/innen)
  2. Platz (361 Ringe): TV Volleyball
  3. Platz (359 Ringe): Team der Gaststätte „Zur Palme“

Team Herren

  1. Platz (390 Ringe): KCB Bingenheim III
  2. Platz (375 Ringe): MSC Echzell e.V. I
  3. Platz (370 Ringe): NABU Bingenheim I

Beste Einzelteilnehmer/in

  1. Platz (90 Ringe): Doris Blazer, Turngemeinschaft Bingenheim II
  2. Platz (88 Ringe): Anna Neutzling, MSC Echzell e.V. III
  3. Platz (87 Ringe): Melanie Kettenberger, 1. FC Durchfall

In der Kategorie „Beste(r) von hinten“ erzielte Michael Welzenheimer mit 23 von 100 Ringen den 1. Platz und erhielt neben einem Glas mit dem Logo der Echzeller Sportschützengemeinschaft einen Gutschein über einen Trainingstag mit dem Trainerteam der ESG incl. 100 Schuss Munition.


Bezirksjugendpokalschießen 2017

Carolin Schwalb belegt Platz 2 und holt Silbermedallie

Am 23.09.2017 fand erstmals auf den Ständen der Echzeller Sportschützengemeinschaft das Bezirksjugendpokalschießen statt.

Startberechtigt waren alle Kinder und Jugendlichen des Schützenbezirks 29 Büdingen. Geschossen werden mussten je 20 Schuss in den Disziplinen Luftpistole, Luftgewehr und Bogen. Die sonst übliche Auswertung, getrennt nach Geschlecht, fand nicht statt, sodass sich die Jungs gegen die Mädchen und umgekehrt behaupten mussten.

Am Ende des Tages belegte die derzeit leistungsstärkste Jugendschützin der ESG, die Bezirkskaderschützin, Carolin Schwalb, einen hervorragenden 2. Platz und erhielt die Silbermedaille. Carolin schoss mit der Luftpistole 155 von 200 Ringen, mit dem Luftgewehr, ihrer Standarddisziplin, sogar 178 von 200 Ringen.

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand der Echzeller Sportschützengemeinschaft gratulieren Carolin ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Der Vorstand der Echzeller Sportschützengemeinschaft bedankt sich nochmals ganz besonders herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Helferinnen und Helfern sowie den Spenderinnen und Spendern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre!


Luftpistole Bezirksliga 2017

  1. Mannschaft unterliegt im ersten Wettkampf beim Favoritenteam des SV Schotten

Die 2. Luftpistolenmannschaft musste zum Saisonstart in der neu geschaffenen Bezirksliga am 22.09.2017 gleich beim Favoritenteam des SV Schotten an den Start gehen. Die Schottener riefen die gewohnt starken Leistungen ab und so unterlagen die Echzeller deutlich mit 5:0 Punkten bei 1395 : 1278 Ringe.

Bester Schütze auf Seiten der Echzeller war Ralf Petry mit 347 Ringen.

Der nächste Wettkampf findet am 29.09.2017 zu Hause gegen die Mannschaft des SV Schwickartshausen statt.


 

Monatsmeisterschaft Luftpistole September 2017

Bodo Grewe glänzt mit persönlicher Bestleistung und lässt „Platzhirsche“ hinter sich

Die erste Monatsmeisterschaft in der neuen Saison begann mit einer Überraschung. Wohl niemand der 7 angetretenen Sportlerinnen und Sportler hätte die Platzierungen an diesem Abend richtig vorhersagen können.

Bodo Grewe hatte einen sensationellen Saisonstart mit bisheriger persönlicher Bestleistung hingelegt und gewann seinen ersten Monatsmeistertitel mit 366 Ringen.

Auch wenn in Fachkreisen gemunkelt wird, dass diese Leistung wohl sehr stark mit der erst kürzlich durch Herbert Becker erfolgten Überholung von Grewe’s Sportgerät im Zusammenhang steht, schmälert dies die Topleistung in keinster Weise.

Platz 2 ging mit 363 Ringen an Dieter Bönsel, Florian Weitz belegte mit 362 Ringen den 3. Rang.

Insgesamt lagen die Ergebnisse im Teilnehmerfeld sehr dicht beieinander. Beste Voraussetzungen also für die am 22. September in Schotten beginnende Luftpistolenrunde. 

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 12.10.2017 statt.


Jugendtrainerteam erweitert

Carmen Matern und Florian Weitz bestehen Prüfung zum Jugendbasistrainer des Hessischen Schützenverbandes

Aufgrund des großen Engagements im Nachwuchsbereich hat Frank Ester vom Bezirksschützenmeister für die Echzeller Sportschützengemeinschaft zwei Gutscheine zur kostenfreien Ausbildung von zwei weiteren Jugendbasistrainern beim Hessischen Schützenverband erhalten.

Diese, sehr anspruchsvolle Ausbildung, an der Carmen Matern und Florian Weitz teilnahmen, fand am 09.09.2017 und 10.09.2017 in Langenselbold statt.

Beide absolvierten die zu bewältigenden Prüfungsaufgaben in Theorie und Praxis mit Bravour, sodass nun das Jugendtrainerteam auf 4 Personen mit entsprechender Lizenz angestiegen ist.


Ferienspiele 2017

ESG nimmt auch in den Herbstferien wieder teil

Nach dem sehr guten Zuspruch in den Osterferien, nimmt die Echzeller Sportschützengemeinschaft auch in den Herbstferien an zwei Tagen wieder an dem von der Jugendpflege der Kommunen Florstadt, Reichelsheim, Echzell und Wölfersheim initiierten Ferienspielprogramm teil.

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 12 – 16 Jahren.

Unsere Jugendschützinnen, die in diesem Jahr auch an den Hessischen Meisterschaften teilnahmen und dort beachtliche Leistungen zeigten, werden, selbstverständlich im Beisein des Jugendtrainerteams,  den altersgleichen Interessenten quasi „von Jugendlichen für Jugendliche“ den Schießsport und den sicheren Umgang mit dem Sportgerät näherbringen.

Anmeldungen sind bis 22.09.2017 im Internet unter http://echzell.ferienprogramm-online.de möglich. Dort kann auch das Programmheft als .pdf Datei heruntergeladen werden.

Interessierte Mitglieder, die das Jugendtrainerteam an den beiden Tagen unterstützen möchten, wenden sich bitte an Frank Ester, Florian Schmidt, Carmen Matern oder Dieter Bönsel.


37. Königsschießen der Echzeller Sportschützengemeinschaft

Carolin Schwalb wird Jugendschützenkönigin, Eduard-Rainer Dreiseitel Schützenkönig

Am Samstag, 19.08.2017 wurde im Schützenhaus in Gettenau das 37. Königsschießen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. ausgetragen.

Aufgrund des stetigen Anstiegs der Vereinsjugend, wurde erstmal seit 2003 wieder ein Königsschießen für die Jugend durchgeführt. Eigens dafür bastelte Sportwart Dieter Bönsel einen separaten Jugendkönigsadler, auf den die vollständig angetretene Jugend, gemeinsam mit den Erwachsenen auf der 50m Anlage, jedoch mit dem Luftgewehr, schießen durfte.

Um 14:20 Uhr eröffnete Bürgermeister Wilfried Mogk, durch Abgabe des ersten Schusses, die Veranstaltung.

Wie bereits im Vorjahr, hatte man auch in diesem Jahr eigens eine „Bürgermeisterscheibe“ am Stamm des Schützenadlers befestigt, denn traditionell dürfen nur Vereinsmitglieder am Königsschießen auf den Adler teilnehmen.

Die Jugendlichen bewiesen auch auf den Adler ihre Treffsicherheit und so fiel, lange vor den Erwachsenen, das Schwert für den 1. Ritter durch Marc Kruse bereits nach 12 zielgenauen Schüssen ab. Als 2. Ritter stand Carolin Schwalb nach unglaublichen 3 Schüssen fest, ehe nach 35 Schüssen Dieter Bönsel auf Seiten der Erwachsenen das Schwert abschoss und somit 1. Ritter wurde. Zweiter Ritter wurde nach weiteren 15 Schüssen Andreas Zedtler.

Für den Fall, dass einer der beiden Ritter im großen Finale um den Schützenkönig den Vogel zu Fall bringt, ist es notwendig, dass zuvor ein Ersatzritter ermittelt wird, der dann 1. oder 2. Ritter wird. Hier bewiesen Anastasia Matthäus und die bis dato noch amtierende Schützenkönigin, Rosemarie Winkler, eine ruhige Hand und schossen den Ersatzritterstab nach 4 bzw. 77 Schüssen ab.

Etwas schusshärter war der Balken, an welchem der Schützenvogel angebracht war.

Im großen Finale um den Schützenkönig war es Carolin Schwalb, die nach 12 Treffern die Krone zu Fall brachte und nach Sabrina Lauster, die im Jahr 1997 die erste Jugendschützenkönigin wurde, die zweite Jugendschützenkönigin in der Vereinsgeschichte ist.

Ersatzritter Anastasia Matthäus wurde dadurch zum 2. Ritter erklärt.

Der Kampf um den begehrten Königstitel erwies sich bei den Erwachsenen als langwieriges Unterfangen, denn erst nach 245 Schüssen gelang es Eduard Rainer Dreiseitel durch einen gezielten Treffer, den Schützenadler vom Stamm zu trennen.

Dreiseitel geht somit, in verbaler Anlehnung an den britischen Skispringer der Olympischen Spiele von 1988 in Calgary, als „Edi the Eagle der 1.“ in die traditionsreiche Vereinsgeschichte der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. ein.

Gekrönt wurde die Veranstaltung durch das anschließende Böllerschießen zu Ehren der Königsfamilien und durch die letzte Amtshandlung der „alten Schützenkönigin“ Rosemarie Winkler, die ein reichhaltiges Büffet anrichtete und alle anwesenden zum Essen einlud.

Wir danken Rosemarie Winker hierfür ganz herzlich! Unser Dank gilt darüber hinaus allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Herrn Burkhard Schrottner, der dem Verein die Diabolos und die KK-Munition zur Austragung des diesjährigen Königsschießens gespendet hat!


Monatsmeisterschaft Luftpistole August 2017

Frank Ester gewinnt zum dritten Mal in dieser Saison

Am 10.08.2017 fand in unserem Schützenhaus die letzte Monatsmeisterschaft in dieser Saison mit der Luftpistole statt.

8 Mitglieder waren gekommen, um den letzten Titel in dieser Saison für sich zu entscheiden.

Am Ende des Tages konnte sich Frank Ester mit 368 Ringen über seinen dritten Monatsmeistertitel freuen.

Zweiter wurde Florian Weitz mit 363 Ringen vor Florian Schmidt, der 358 Ringe schoss.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 07.09.2017 um 20:00 Uhr statt.


Schützenfest beim SV Feldkrücken 1981 e.V.

ESG Echzell mit starker Formation seit 6 Jahren wieder mit dabei

Den Schützenverein Feldkrücken 1981 e.V. und die Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. verbindet eine 35 jährige Freundschaft, die nach nunmehr 6 Jahren der Abstinenz durch die Teilnahme am Schützenfest nebst Ausmarsch sowie durch Übergabe eines Ehrentellers durch den Vorsitzenden der ESG, Frank Ester, gebührend zum Ausdruck gebracht wurde.

In den 1980er Jahren suchte das Gründungs- und Ehrenmitglied der Echzeller Sportschützengemeinschaft, Reinhold Möser, für seine Gattin und sich ein Freizeitdomizil im Vogelsberg.

Fündig wurden „die Mösers“ schließlich im schönen Feldkrücken, wo sie ein Baugrundstück erwarben und der ortsansässige Bauunternehmer Schneider ein schmuckes Haus darauf errichtete.

Schnell wurden die ersten Kontakte zu den Ortsbürgern und den Vereinen in Feldkrücken geknüpft. Als Sportschütze verstand es sich, dass Möser auch den Kontakt zu dem damals noch jungen Schützenverein suchte.

Von nun an tingelten die Böllerschützen der ESG regelmäßig zu den Schützenfesten nach Feldkrücken, die Schützen aus Feldkrücken erwiderten ihrerseits die Freundschaft durch entsprechende Gegenbesuche in Echzell.

Bedauerlicherweise lies die Bereitschaft zur Teilnahme an Ausmärschen seitens der ESG immer mehr nach, sodass letztmalig im Jahr 2011 eine Delegation aus Echzell in Feldkrücken ausmarschierte.

Im Frühjahr 2017 beschoss der neu formierte Vorstand, wieder an den Ausmärschen des Schützenkreises teilzunehmen und somit die althergebrachten Traditionen wieder zu pflegen.

Wie der Zufall es wollte, trafen gleich beim ersten Ausmarsch in Betzenrod der Kassenwart des SV Feldkrücken, Christian Faust, und der Vorsitzende der ESG aufeinander.

Die Chemie zwischen den beiden Vereinsfunktioären passe auf Anhieb und so sagte man seitens der ESG noch an diesem Abend die Teilnahme am Schützenfest in Feldkrücken zu.

Am Samstag, 05.08.2017 war es dann soweit: Eine siebenköpfige Delegation brach samt Vereinsfahne und Fotografin nach Feldkrücken auf.

Zunächst wurde die Königsfamilie an den jeweiligen Wohnhäusern abgeholt,

um dann im schön geschmückten Zeit auf dem Festplatz zum gemütlichen Teil überzugehen.

Nachdem der Bürgermeister sowie der Kreisschützenmeister ihr Grußwort an die anwesenden Gäste gerichtet hatten, hielt Frank Ester eine Ansprache.

Ester beglückwünschte zunächst die Königsfamilie, ehe er über die Entstehung der Freundschaft zwischen Feldkrücken und Echzell berichtete. Am Ende seiner Rede übergab er dem Vorsitzenden des SV Feldkrücken einen Zinnteller mit Gravur sowie dem Wappen der Gemeinde Echzell.

Bei zünftiger Musik der Band „stimmt so“ stürmten die tanzfreudigen Echzeller die Tanzfläche.

Erst weit nach Mitternacht trat man die Heimreise nach Echzell an. In Erinnerung bleibt ein unvergesslicher Abend in wunderbarer Atmosphäre.


Filmabend am 03.08.2017

Erfreulich großer Zuspruch - nicht nur von Vereinsmitgliedern

Fast 40 interessierte waren am 03.08.2017 in unser Schützenhaus gekommen, um den 2. Teil der digitalisierten historischen Vereinsfilme anzusehen.

Neben Vereinsmitgliedern waren auch Vertreter der Ortsvereine gekommen, um die von Herbert Becker gedrehten Filme mit anzuschauen.

Folgende Filme wurden gezeigt:

- Jedermannschießen 1973

- Gickelschießen 1973

- Grillen am Teich in Bisses 1974 (mit Originalton)

- Lumpenball 1977

- Kreismeisterschaft Luftdruck 1977

- Wanderung zu „Rentners Ruh“ am 01. Mai 1987

Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern.


Bezirksjugendpokal 2017

Erstmals in der Vereinsgeschichte findet das Jugendpokalschießen in Gettenau statt

Dem stetigen Engagement der Vorstandsmitglieder, weit über die Vereinsebene hinaus, ist es wohl zu verdanken, dass am Samstag, 23.09.2017 das Jugendpokalschießen des ehemaligen Schützenkreises 02 Büdingen - jetzt Schützenbezirk 29 Büdingen – im Schützenhaus der Echzeller Sportschützengemeinschaft stattfindet.

Erstmals in der Vereinsgeschichte der ESG ist es somit gelungen, diesen Wettbewerb in Gettenau auszutragen. Es wird zudem das erste Jugendpokalschießen des am 01.09.2017 neu entstehenden Schützenbezirks 29 Büdingen sein.

Florian Schmidt und Frank Ester werden bei dieser Veranstaltung einmal mehr auch in offizieller Funktion als Kampfrichter des Hessischen Schützenverbandes e.V. zum Einsatz kommen.


Vereinsausflug am 19.10.2017

Werksbesichtigung des Waffenherstellers Heym

Die Fahrt soll von Gettenau aus (Zustiegsmöglichkeiten sind nach vorheriger Mitteilung an den Vorstand,  an allen öffentlichen Bushaltestellen zwischen Schotten und dem Schützenhaus in Gettenau möglich) zunächst zum Waffenhersteller, der Firma Heym AG, in Römhild/Gleichamberg führen.

Dort beginnt pünktlich um 9:00 Uhr eine Werksbesichtigung, die etwa 1,5-2 Stunden dauern wird.

Nach einem zünftigen, gut bürgerlichen Mittagessen im historischen Rittersaal der Gaststätte „Zur Lichtenburg“ in Ostheim v.d. Rhön (http://www.ostheimrhoen.de), besteht u.a. die Gelegenheit zur Besichtigung der größten Kirchenburg Deutschlands oder des Orgelbaumuseums.

Die Heimreise soll über das Kloster Kreuzberg in Bischofsheim/Rhön führen, wo wir beispielsweise die von den Mönchen gebrauten Biersorten verkosten können und jeder etwas Zeit zum Besichtigen des Klosters oder zum Genießen der Natur hat. 

Wieder in Gettenau angekommen, werden wir den Tag gemeinsam im Schützenhaus ausklingen und die Erlebnisse noch einmal Revue passieren lassen.

Der Preis für den Ausflug beträgt, ausgehend von mindestens 25 Teilnehmern, etwa 25,- Euro incl. eines kleinen Lunchpakets. Die Kosten für das Mittagessen und für Getränke sind im Fahrpreis nicht enthalten.

Familienmitglieder, Lebenspartner sowie Freunde und Bekannte können, ebenso wie interessierte Vereinsgönner, selbstverständlich ebenfalls am Ausflug teilnehmen.

Wegen der Beauftragung des Busunternehmens wird um verbindliche Anmeldung bis spätestens 01.09.2017 gebeten.

Die Anmeldung kann durch Eintragung in der an der Infotafel im Schützenhaus aushängenden Liste, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06008/9175975 (Anrufbeantworter) erfolgen.


Vereinspokalschießen 2017

Helferliste hängt an der Infotafel im Schützenhaus aus

Am 16.09.2017 von 14:00 – 17:00 Uhr sowie am 17.09.2017, von 10:00 – 12:00 Uhr und von 13:00 – 17:00 Uhr findet wieder das traditionelle Vereinspokalschießen für die ortsansässigen Vereine und Vereinigungen im Schützenhaus statt. Hierzu werden, wie in jedem Jahr, wieder Helferinnen und Helfer benötigt.

Wir bitten daher alle Mitglieder, sich in die Helferliste an der Infotafel im Schützenhaus einzutragen, damit die für unseren Verein so wichtige Veranstaltung wieder reibungslos durchgeführt werden kann.

Darüber hinaus freuen wir uns auch in diesem Jahr wieder über Kuchenspenden, die ebenfalls in einer Liste an der Infotafel eingetragen werden können.


Luftpistolenrunde 2017

ESG meldet auch in diesem Jahr zwei Mannschaften

Aufgrund des Zuwachses bei den Pistolenschützen, kann die Echzeller Sportschützengemeinschaft auch in dieser Saison wieder mit zwei Luftpistolenmannschaften an den Start gehen.

Beide Mannschaften waren im letzten Jahr in ihren Klassen Tabellenführer und sind somit in die nächst höhere Liga aufgestiegen.

Die 1. Mannschaft schießt in nun in der Oberliga Ost, die 2. Mannschaft in der Bezirksliga.

Die Termine für die Wettkämpfe in der Bezirksliga stehen noch nicht fest. Der erste Wettkampf in der Oberliga Ost findet am 05.10.2017 um 20:00 Uhr zu Hause gegen den SV Mackenzell statt.


5. Arbeitseinsatz im laufenden Jahr

Rege Teilnahme trotz der tropischen Witterungsverhältnisse

Am Samstag, 22.07.2017 fand der fünfte Arbeitseinsatz in diesem Jahr statt. Wie bereits bei den vorherigen Einsätzen, war auch an diesem Tag die Teilnehmerzahl, trotz der tropischen Witterungsverhältnisse, erfreulich hoch, sodass wieder einige Maßnahmen von der Aufgabenliste gestrichen werden konnten.

Es wurden die Warmwasserbereiter in der Toilette für das Küchenpersonal sowie an der Theke nebst Abwasser- und Elektroanschlüssen erneuert.

Weiterhin wurden der Gewehrstand aufgeräumt und gereinigt, die Stände und Außenflächen gemäht und der Schneidetisch für die Scheiben fachmännisch umgebaut. 

Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde zudem auch eine Prüfung der elektrischen Betriebsmittel gemäß DGUV Vorschrift 3 durchgeführt.

Auch in den Lagerräumen ist nun zunehmend wieder „Land in Sicht“, denn Markus König hat auch dieses Mal wieder seinen Unimog zur Verfügung gestellt und damit den über viele Jahre in den Lagerräumen angesammelten Unrat zum Recyclinghof nach Grund Schwalheim verbracht.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern ganz herzlich!

Jedes "arbeitsstundenpflichtige" Mitglied kann seine bereits geleisteten und die noch zu leistenden Arbeitsstunden tagesaktuell an der Infotafel im Schützenhaus einsehen.


Schützenwesen in Echzell gilt offiziell als immaterielles Kulturerbe

Bürgermeister Wilfried Mogk enthüllt feierlich die Ehrentafel

Das Schützenwesen in Echzell nun gilt offiziell als Kulturerbe!

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat das „Schützenwesen in Deutschland des Deutschen Schützenbundes“ in das „Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes“ aufgenommen. Das gilt somit auch für die Aktivitäten der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V.

Um dies auch nach außen transparent zu machen, hat der Deutsche Schützenbund e.V. dem Verein eine Tafel überreicht, welche zu Ehren des Gründungs- und Ehrenvorsitzenden, Walther Glaub, an dessen 5. Todestag, dem 06.07.2017 feierlich am Schützenhaus in Gettenau eingeweiht wurde.

Neben Ehrengästen aus Sport und Politik, folgten auch Vertreter der Ortsvereine sowie Freunde und Gönner des Vereins der Einladung.

Nach der musikalischen Eröffnung durch den Musikverein Echzell, lud der Vorsitzende, Frank Ester, zu Beginn seiner Begrüßungsrede die Gäste zu einer Schweigeminute in Gedenken an Walther Glaub ein.

Im Beisein von Dr. Dietmar Glaub, dem Sohn von Walther Glaub, erinnerte Ester an die Verdienste von Walther Glaub, der auch aufgrund seines gewinnenden Wesens und seiner menschlichen Ausstrahlung große Wertschätzung genoss.

Sodann lies Ester die Geschichte des Deutschen Schützenbundes, der der älteste und zudem mit 1,4 Millionen Mitgliedern derzeit der viertgrößte Sportverband in Deutschland ist, Revue passieren. Er wies zudem auf die historischen und gegenwärtigen sportlichen Erfolge der Echzeller Schützen hin, die den Namen der Gemeinde Echzell weit über die Kreisgrenzen hinaus tragen.

Besonders würdigte der Vorsitzende die jüngsten Leistungen der Jugendmannschaft und von Florian Schmidt, der Vizehessenmeister mit der Zentralfeuerpistole wurde und sich zudem in 5 Disziplinen für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften auf dem Olympiaschießschießgelände in München qualifizierte.

Ester hob gleichermaßen die sportlichen Erfolge von Sportwart Dieter Bönsel hervor, der bisher 381 Titel und Meisterschaften für die Echzeller Sportschützengemeinschaft gewann.

Nachdem der Vorsitzende des Sportkreises Wetterau, Jörg K. Wulf und der Kreisschützenmeister des Schützenkreises 02 Büdingen, Hans-Ludwig Imhof ihr Grußwort an die anwesenden Gäste gerichtet hatten, vollzog der Bürgermeister der Gemeinde Echzell, Wilfried Mogk, die feierliche Enthüllung der Tafel.

Gründungsmitglied Gerhard Lindenthal würdigte in seiner erfrischenden Festrede die Leistungen und die Einsatzbereitschaft langjähriger Mitglieder und lies zudem die Anwesenden an „vereinsgeschichtlichen Anekdoten“ teilhaben.

Der offizielle Teil der Veranstaltung fand mit dem Spielen der Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland durch den Musikverein Echzell einen würdigen Abschluss.

Der Vorstand der Echzeller Sportschützengemeinschaft bedankt sich ganz herzlich bei allen Gästen und Mitgliedern, die trotz der schwierigen Witterungsverhältnisse der Einladung gefolgt sind!


Historischer Filmabend im Schützenhaus am 03.08.2017

  1. DVD der digitalisierten Schmalfilme von Herbert Becker wird vorgeführt

Nach dem guten Zuspruch des ersten Filmabends, der am 18.05.2017 im Schützenhaus stattfand, hat der Vorstand nun einen weiteren Filmabend zur Vorführung der 2. DVD für Donnerstag, 03.08.2017 um 20:00 Uhr terminiert.

Die etwa zweistündige DVD beinhaltet u.a:

- Jedermannschießen 1973

- Gickelschießen 1973

- Grillen am Teich in Bisses 1974 (mit Originalton)

- Lumpenball 1977

- Kreismeisterschaft Luftdruck 1977

- Wanderung zu „Rentners Ruh“ am 01. Mai 1987

uvm.

Ein zweiteiliges DVD Set mit allen Filmen der beiden Filmabende kann an diesem Abend für 20,- Euro erworben werden.


Vereinsausflug am 19.10.2017

Die Fahrt führt in das Werk des Waffenherstellers Heym

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung hatte Frank Ester die anwesenden Mitglieder u.a. auch über das Interesse zur Teilnahme an einem Vereinsausflug befragt. Da es seit vielen Jahren kein Vereinsausflug mehr gab, stieß dies erwartungsgemäß auf große Zustimmung.

Der Vorstand hat daher dem Wunsch der Mitglieder Rechnung getragen und für Donnerstag, 19.10.2017 einen Busausflug in die Rhön organisiert.

Die Fahrt soll von Echzell (Zustiegsmöglichkeiten sind nach vorheriger Mitteilung an den Vorstand,  an allen öffentlichen Bushaltestellen zwischen Schotten und dem Schützenhaus in Gettenau möglich) zum Waffenhersteller, der Firma Heym AG, in Römhild/Gleichamberg führen.

Dort beginnt pünktlich um 9:00 Uhr eine Werksbesichtigung, die etwa 1,5-2 Stunden dauern wird.

Nach einem zünftigen Mittagessen soll die Heimreise über das Kloster Kreuzberg in Bischofsheim/Rhön führen, wo wir u.a. die von den Mönchen gebrauten Biersorten verkosten können und jeder etwa 1,5 Stunden Zeit zum Besichtigen des Klosters oder zum Genießen der Natur hat.  

Der Preis für den Ausflug beträgt, ausgehend von mindestens 25 Teilnehmern, etwa 25,- Euro incl. eines kleinen Lunchpakets. Die Kosten für das Mittagessen und für Getränke sind im Fahrpreis nicht enthalten.

Wegen der Beauftragung des Busunternehmens wird um verbindliche Anmeldung bei Frank Ester bis spätestens 01.09.2017 gebeten.

Familienmitglieder, Lebenspartner sowie Freunde und Bekannte können selbstverständlich auch am Ausflug teilnehmen.

Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung und einen erlebnisreichen Ausflug.


Einladung zum traditionellen Königsschießen am 19.08.2017

Am Samstag, 19.08.2017 findet im Schützenhaus wieder unser alljährliches, traditionelles Königsschießen statt.

Hierzu laden wir alle Mitglieder ganz herzlich ein.

Aufgrund des deutlichen Jugendzuwachses, werden wir in diesem Jahr seit langem wieder einmal ein Jugendkönigsschießen durchführen. Das Königsschießen der Jugend beginnt um 10:00 Uhr, die Erwachsenen starten um 14:00 Uhr.

Die Erwachsenen schießen mit dem Kleinkalibergewehr auf den von der amtierenden Schützenkönigin, Rosemarie Winkler, hergestellten Adler.

Die Jugend schießt mit dem Luftgewehr auf einen eigenen Schützenvogel, der von Dieter Bönsel gespendet wurde.

Die Proklamation der Königsfamilie findet in diesem Jahr letztmalig im unmittelbaren Anschluss an das Schießen statt. Ab 2018 werden wir wieder einen Schützenausmarsch in Gettenau mit anschließender Proklamation mit Schützenfest auf dem Gelände unseres Schützenhauses durchführen.

Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung!


Monatsmeisterschaft Luftpistole Juli 2017

Dieter Bönsel gewinnt erstmals seit Wiedereinführung des Wettbewerbs

Am 13.07.2017 fand in unserem Schützenhaus die Monatsmeisterschaft Juli 2017 mit der Luftpistole statt.

Bedingt durch Urlaub und Krankheit war die Teilnehmerzahl in diesem Monat etwas geringer als in den Vormonaten.

Am Ende des Tages konnte sich Dieter Bönsel mit einem hervorragenden Ergebnis von 373 Ringen über den Titel freuen.

Zweiter wurde Florian Weitz mit 365 Ringen vor Florian Schmidt, der 360 Ringe schoss.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 10.08.2017 um 20:00 Uhr statt.


Ausbildung für Schieß- und Standaufsichten am 13.08.2017 um 14:00 Uhr

Kostenlose Ausbildung mit Zeugnis des Deutschen Schützenbundes für alle Mitglieder

Auch in diesem Jahr wird Frank Ester, der offiziell vom Hessischen Schützenverband e.V. zur Durchführung von Ausbildungslehrgängen „Schieß- und Standaufsichten“ und „Sachkundeprüfung“ nebst Abnahme der Prüfungen und Ausstellung der Prüfungszeugnisse des Deutschen Schützenbundes e.V. befähigt wurde, wieder einen Ausbildungslehrgang für „Schieß- und Standaufsichten“ durchführen.

Diese Ausbildung ist für die Wahrnehmung der Standaufsicht in unserem Verein zwingend vorgeschrieben. Wer also diese Ausbildung noch nicht absolviert hat und aufgrund seiner diesjährigen Schießaktivitäten zur Teilnahme am Standaufsichtsdienst 2018 verpflichtet ist, sollte sich den 13.08.2017 im Kalender freihalten.

An diesem Tag wird Frank Ester von 14:00 Uhr – 18:00 Uhr den Ausbildungslehrgang für Schieß- und Standaufsichten mit anschließender Prüfung durchführen. Nach bestandener Prüfung erhält jeder Teilnehmer ein entsprechendes Zeugnis des Deutschen Schützenbundes e.V.


Selbstverständlich können auch alle anderen interessierten Mitglieder, die sich einfach einmal wieder „auf den neuen Stand“ bringen wollen, gerne an dem Lehrgang teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nächster Arbeitseinsatz am Samstag, 22.07.2017 von 8:00 Uhr – 13:00 Uhr

Am Samstag, 22.07.2017 findet von 8:00 Uhr – 13:00 Uhr der fünfte Arbeitseinsatz in diesem Jahr statt.

Folgende Arbeiten sollen u.a. durchgeführt werden:

Arbeiten auf dem 50 m Stand

Fortführung des Anstrichs der Holzverkleidung

Diverse Aufräumarbeiten

In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass jedes "arbeitsstundenpflichtige" Mitglied seine bereits geleisteten und die noch zu leistenden Arbeitsstunden tagesaktuell an der Infotafel im Schützenhaus einsehen kann. Die Stunden können darüber hinaus auch bei Frank Ester abgefragt werden.

Bitte, sofern vorhanden, Arbeitshandschuhe mitbringen.

Für Essen und Trinken wird, wie immer, gesorgt sein.


9. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Entscheidung zum Aufstiegskampf fällt im letzten Wettkampf

Zum vorletzten Wettkampf mussten die Schützen der ESG am 25.06.2017 beim SV Hubertus Mittelbuchen 1911 antreten.

Dieser Wettkampf musste unbedingt gewonnen werden, wollte man Tabellenplatz 1 und somit die Chancen auf einen Aufstieg in die Oberliga erhalten. Dieses Ziel konnte in die Tat umgesetzt werden, denn die Gäste gewannen deutlich mit 4:1 Punkten bei 1047 : 1012 Ringen.

Da Aufstiegskontrahent Schlierbach ebenfalls gewann, entscheidet sich erst in der letzten Wettkampfrunde, ob Echzell oder Schlierbach als Rundenmeister die Saison beendet und somit an den Ausstiegskämpfen in die Oberliga teilnimmt. Echzell reicht hierfür bereits ein knapper Sieg.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Heimmannschaft

 

Ringe

Punkte

Ringe

 

Gastmannschaft

SV Hub. Mittelbuchen 1911

 

1012

1

4

1047

 

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

Weil, Thorsten

 

274

0

1

280

 

Schmidt, Florian

Hixt, Reinhard

 

264

0

1

267

 

Bönsel, Dieter

Sinsel, Harald

 

258

1

0

246

 

König, Markus

Günther, Frank

 

216

0

1

254

 

Weitz, Florian

Die Tabelle:

Platz

Verein

Ringe

Einzelpunkte

Mannschaftspunkte

1

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

9697

33 : 12

14 : 04

2

SV Schlierbach

9503

30 : 15

14 : 04

3

SV Selzerbrunnen

9480

26 : 19

10 : 08

4

SV Hub. Mittelbuchen 1911

9345

24 : 21

10 : 08

5

SG Schotten 1908 e.V.

9186

13 : 32

06 : 12

6

SV Tell Rückingen

8930

09 : 36

00 : 18


Hessische Meisterschaften Luftgewehr und diverse Pistolendisziplinen

Echzeller Sportschützen mit 5 Athleten am Start – Florian Schmidt gewinnt Silbermedaille

Auch in der Disziplin Luftgewehr und in diversen Pistolendisziplinen war unser Verein bei den diesjährigen Hessischen Meisterschaften mit 5 Athleten in 11 Disziplinen vertreten.

Mit dem Luftgewehr ging unsere Schülerin Carolin Schwalb an den Start, für die Teilnahme mit der Kleinkaliber Sportpistole hatten sich Florian Weitz, Florian Schmidt und Dieter Bönsel bei den Herren und Rosemarie Winkler bei den Damen qualifiziert. Dieter Bönsel, Florian Schmidt und Florian Weitz qualifizierten sich darüber hinaus auch mit der Zentralfeuerpistole.

Florian Schmidt trat zudem mit der Standardpistole, der Luftpistole und der Freien Pistole an.

Carolin Schwalb konnte bei ihrem Debut die zuletzt sehr guten Wettkampfergebnisse auch bei der Hessenmeisterschaft abrufen. Sie erreichte am Ende 158 von 200 möglichen Ringen.

Highlight der diesjährigen Meisterschaften waren aus Sicht der ESG jedoch die Ergebnisse und Platzierungen von Florian Schmidt.  Er trat in insgesamt 5 Disziplinen an und platzierte sich stets unter den besten 10. Mit der Luftpistole und der Freien Pistole erreichte er das Finale der besten 8. Vereinsgeschichte schrieb Schmidt jedoch mit der Zentralfeuerpistole. Hier erkämpfte er sich, hinter dem Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft, Stephan Trippel, mit unglaublichen 570 von 600 möglichen Ringen den Vizehessenmeistertitel.

Er ist somit das erste Mitglied der ESG, das in dieser Disziplin eine Medaille gewann.

Der Vorstand gratuliert allen Teilnehmern zu diesen Leistungen!

Die Ergebnisse der Pistolenschützen im Einzelnen:


Wettkampfrunde der Kreisklasse, Disziplin Luftgewehr – Jugend

ESG Jugendteam schlägt die Mannschaft aus Ortenberg und beendet die Saison auf Platz 3

Unsere Jugendmannschaft hat in ihrer ersten Saison eine beachtliche Leistung erzielt. Beim ersten Wettkampf in Betzenrod war die Nervosität noch deutlich spürbar, sodass infolge dessen die Punkte beim Gastgeber blieben.

Zwar reichte es auch beim zweiten Rundenkampf zu Hause gegen Eichelsachsen noch nicht für den ersten Sieg, aber die Mannschaft steigerte sich um fast 90 Ringe.

Besonders hervorzuheben ist der stets wertschätzende Umgang untereinander. Auch nach teilweise deutlichen Niederlagen stand die Mannschaft stets geschlossen zusammen. Niemand machte Vorhaltungen, wenn einzelne Mitglieder einmal nicht die übliche Leistung abrufen konnten und der Wettkampf dadurch verloren ging.

Diese Geschlossenheit und das kontinuierliche Training waren letztendlich der Garant dafür, dass unsere Jugend sich von Wettkampf zu Wettkampf steigerte, dadurch in der Rückrunde sämtliche Wettkämpfe gewann und am Ende der Saison einen hervorragenden 3. Tabellenplatz belegte.

Das Jugendtrainerteam gratuliert ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg.

Es hat sehr viel Spaß gemacht mit Euch zu arbeiten!


Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

ESG letzter Rundenkampfmeister in der Geschichte des Schützengaus 10

Da im vorletzten Wettkampf die Kontrahenten des SV Schlierbach ihren Wettkampf ebenfalls gewannen, wurde die Entscheidung um den Rundenkampfmeistertitel auf die letzte Wettkampfrunde, die am 01.07.2017 vor heimischem Publikum gegen Tabellenschlusslicht Rückingen stattfand, vertagt.

Die Echzeller Pistolenschützen ließen auch diesmal keinen Zweifel aufkommen, dass sie unbedingt den Meistertitel gewinnen und somit an den Aufstiegswettkämpfen in die Oberliga teilnehmen wollen.

Folgerichtig gewannen die Mannen der ESG auch den letzten Wettkampf in dieser Saison souverän mit 4:1 Punkten bei 1081 : 1030 Ringen und gehen nun als letzter Rundenkampfmeister in der Disziplin Kleinkaliber Sportpistole in die Geschichte des Schützengaus 10 Kinzig/Wetterau ein, der zum 31.07.2017, bedingt durch die Strukturreform des Deutschen Schützenbundes, aufgelöst wird.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Heimmannschaft

 

Ringe

Punkte

Ringe

 

Gastmannschaft

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

 

1081

4

1

1030

 

SV Tell Rückingen

Schmidt, Florian

 

290

1

0

265

 

Schaaf, Wilhelm

Bönsel, Dieter

 

274

1

0

258

 

Krug, Reinhard

Weitz, Florian

 

250

0

1

264

 

Sczeburek, Frank

Hirsch, Karl

 

267

1

0

243

 

Horst, Rainer

Die Tabelle:

Platz

Verein

Ringe

Einzelpunkte

Mannschaftspunkte

1

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

10778

37 : 13

16 : 04

2

SV Schlierbach

10579

34 : 16

16 : 04

3

SV Selzerbrunnen

10534

29 : 21

12 : 08

4

SV Hub. Mittelbuchen 1911

10355

26 : 24

10 : 10

5

SG Schotten 1908 e.V.

10210

14 : 36

06 : 14

6

SV Tell Rückingen

9960

10 : 40

00 : 20

Der Vorstand gratuliert der Mannschaft zu diesem Erfolg ganz herzlich!