Jahrgangsschießen Luftgewehr auf Landesebene

Lynne-Marie Disser gewinnt in ihrer Klasse

Als zwei von insgesamt 223 hessischen Nachwuchstalenten starteten Lynne-Maria Disser und Natalie Kulig beim diesjährigen Jahrgangsschießen im Landesleistungszentrum des Hessischen Schützenverbandes e.V. in Frankfurt am Main. Für Natalie war dies zugleich der erste Wettbewerb im Landesleistungszentrum. ESG Vorsitzender Daniel Stock ließ es sich nicht nehmen mit nach Frankfurt zu reisen, um die beiden Talente zu unterstützen und um sich zugleich ein Bild von der neuen elektronischen Schießanlage in der „Großen Halle“ mit 60 insgesamt Luftdruckständen zu machen.

Die zuletzt im Jugendtraining gezeigten stetig steigenden Leistungen konnte Lynne sehr gut im Wettbewerb umsetzten. Mit 377 Ringe krönte sie ihren Trainingseinsatz und gewann nicht nur den Wettbewerb in ihrer Klasse, sondern erzielte übergreifend über alle Klassen auch das beste Ergebnis im Wettbewerb.

Obwohl Natalie Kulig mit ihrem Ergebnis nicht zufrieden war, belegte sie bei ihrem Debut einen sehr guten 8. Platz. „Platz 3 wäre heute drin gewesen“, sagte Natalie in der Nachbetrachtung zu ihrem Trainer Frank Ester. „Natalie ist extrem ehrgeizig. Angesichts der Tatsache, dass sie noch nie an einem solch großen Wettkampf teilgenommen hat, teile ich zwar die Auffassung, dass ein Platz auf dem Podium durchaus möglich gewesen wäre, bin aber dennoch mit Natalies Resultat sehr zufrieden“, erwiderte Ester.

 

Das Jugendtrainerteam gratuliert den beiden Schützinnen ganz herzlich zu diesem Erfolg!


2. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Vorderladerkurzwaffe

Unerwartete Niederlage gegen Team aus der Rhön

Eine überraschende 383:377 Niederlage mussten die Perkussionspistolenschützen gegen die SG Tann hinnehmen. Sieben Ringe waren es am Ende des Tages, die hierfür ausschlaggebend waren.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SG Tann

 383 -  377

ESG Echzell

Hartmann, Mario

120

-

130

Hirsch, Karl

Loskorn, Birgit

127

-

126

Bönsel, Dieter

Malkmus, Christian

136

-

121

Hett, Klaus


3. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Vorderladerkurzwaffe

Revenge gegen das Nachbarteam aus Nieder Florstadt nicht geglückt

Weiterhin sieglos bleibt das Perkussionspistolenteam der ESG. Wie bereits im Hinkampf, unterlagen die Echzeller auch im Rückkampf gegen die Nachbarn aus Nieder Florstadt mit 378:362 Ringen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SV 1963 Nieder-Florstadt

 378

-

 362

ESG Echzell

Bayer, Ingo

127

-

100

Hett, Klaus

Cappelli, Rocco

125

-

126

Hirsch, Karl

Brückmann, Hugo

126

-

136

Bönsel, Dieter


ESG Echzell

Ringe

2:3

Ringe

SSG Ettingshausen

Schmidt, Florian

278

1:0

274

Tzallas, Panagiotis

Weitz, Florian

263

1:0

261

Becker, Elke

Hirsch, Karl

253

0:1

262

Becker, Holger

König, Markus

242

0:1

266

Zimmer, Jan-Simon

Mannschaftsergebnis

1036

0:1

1063

Mannschaftsergebnis


Bezirksmeisterschaften Sportpistole Auflage des Schützenbezirks 26 Mittelhessen

Dieter Bönsel wird Bezirksmeister

Als einziges Mitglied der ESG trat Dieter Bönsel bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in der Disziplin Sportpistole Auflage an. Am Ende des Tages schoss Bönsel 278 von 300 möglichen Ringen und wurde mit einem Abstand von 9 Ringen auf Platz 2 Bezirksmeister.


Bezirksmeisterschaften Standardpistole des Schützenbezirks 26 Mittelhessen

Markus König überrascht die Konkurrenz und erringt Meistertitel

Markus König legte mit der Standardpistole einen fulminanten Start im neuen Bezirk hin. Souverän gewann König mit unglaublichen 115 Ringen Vorsprung auf den Zweitplatzierten den Bezirksmeistertitel, der zugleich sein erster Bezirksmeistertitel in dieser Disziplin ist.


2. Wettkampfrunde der Oberliga West, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Zweiter Sieg im zweiten Wettkampf

Auch den zweiten Wettkampf in der Oberliga West konnten die Echzeller Sportpistolenschützen, bestehend aus Florian Schmidt, Karl Hirsch, Florian Weitz und Markus König mit 1 : 4 auswärts gegen die Mannschaft des SV Mademühlen für sich entscheiden.

Die Ergebnisse im Einzelnen:


3. Wettkampfrunde der Oberliga West, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Erste Niederlage in dieser Saison

Die Echzeller Sportpistolenschützen um Mannschaftsführer Florian Schmidt mussten beim Heimwettkampf am 30.04.2022 gegen das Team des SV Simmersbach die erste Heimniederlage in dieser Saison hinnehmen. 1 : 4 bei 1053 : 1074 hieß es am Ende des Tages zugunsten der Gäste. Trotz dieser Niederlage steht die Mannschaft nach wie vor auf Tabellenplatz 2 hinter der SG Lanau.

Die Ergebnisse im Einzelnen:


Delegiertenversammlung des Schützenbezirks 26 Mittelhessen

Daniel Stock und Carmen Matern entscheiden als zwei von elf Delegierten für den Schützenbezirk mit

Im Rahmen der Delegiertenversammlung des Schützenbezirks 26 Mittelhessen, wurden Daniel Stock und Carmen Matern als zwei von elf Delegierten gewählt, die an der 71. Delegiertenversammlung des Hessischen Schützenverbandes e.V. teilnehmen.

Die Delegiertenversammlung auf Landesebene findet einmal im Jahr im Rahmen des Hessischen Schützentages statt. Austragungsort in diesem Jahr ist Krofdorf-Gleiberg.


Frank Ester mit Protektorabzeichen in Silber geehrt

Eine besondere Ehrung wurde Frank Ester zuteil: Er erhielt, ebenfalls im Rahmen der Delegiertenversammlung, aus den Händen des Bezirksschützenmeisters, Michael Prokisch, das durch seine Hoheit Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha gestiftete Protektorenabzeichen in Silber.


Bezirksmeisterschaften Vorderlader des Schützenbezirks 26 Mittelhessen

Karl Hirsch erringt den Meistertitel mit der Steinschlosspistole

 

Nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen sich die Vorderlader Disziplinen bei den Echzeller Sportschützen. Entsprechend groß war das Teilnehmerfeld bei den Bezirksmeisterschaften, die vom 25. März 2022 bis 27. März 2022 in Lich ausgetragen wurden.       

Pistolenspezialist Karl Hirsch stellte einmal mehr seine Fähigkeiten mit den historischen Sportgeräten unter Beweis. Er gewann mit sechs Ringen Vorsprung seinen ersten Meistertitel im neuen Schützenbezirk.

Sehr erfreulich waren auch die Platzierungen in den Gewehrdisziplinen. Daniel Stock und Dominik Thonig belegten in ihren Klassen jeweils den zweiten Platz.

Die Ergebnisse im Einzelnen (neues Fenster)


1. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Vorderladerkurzwaffe

Echzeller Schützen unterliegen dem Nachbarteam aus Nieder Florstadt

Mit einer 372 : 391 Niederlage gegen einen starken Nachbarverein aus Nieder Florstadt starte die Vorderlader Mannschaft mit der Kurzwaffe in die neue Saison. Obwohl Altmeister Dieter Bönsel mit 134 Ringen das beste Ergebnis im Wettkampf erzielte, reichte es am Ende des Tages leider nicht für einen Sieg.

Die Ergebnisse im Einzelnen (neues Fenster)


1. Wettkampfrunde der Oberliga West, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Kantersieg zum Saisonauftakt

Der Wechsel des Vereins in den Schützenbezirk 26 Mittelhessen, ging für das Sportpistolenteam mit einem Wechsel von der Oberliga Ost in die Oberliga West einher. Durch diesen Umstand sind die generischen Mannschaften für die Echzeller weitestgehend unbekannt. Doch davon völlig unbeeindruckt, setzten die Echzeller Sportpistolenschützen, bestehend aus Florian Schmidt, Karl Hirsch, Florian Weitz und Markus König gleich im ersten Rundenwettkampf der neuen Saison mit einem 5 : 0 Heimsieg bei 1095 : 1055 Ringen gegen den SV Aarfalke Wehen ein deutliches Ausrufezeichen.

Die Ergebnisse im Einzelnen (neues Fenster)


Frank Ester erwirbt Trainerlizenz „Pistole Leistungssport“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Nachdem Frank Ester die Corona bedingte Zwangspause im Jahr 2021 sinnvoll zum Erwerb der Trainerlizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für die Disziplinen Gewehr und Pistole genutzt hatte, absolvierte er nun in einem dreimonatigen Ausbildungslehrgang die nächste Qualifikationsstufe zum Trainer Pistole Leistungssport und schloss diesen erfolgreich ab.

Bestandteil der Ausbildung, die Voraussetzung für den Start von Mannschaften in Regional- und Bundesliga ist, waren spezielle, an den Leistungssport in den Olympischen Pistolendisziplinen ausgerichtete theoretische und praktische Fachteile.

Die Inhalte der Ausbildung waren u.a.:

  • Erweiterte Inhalte, Methoden und Organisationsformen für den Umgang mit leistungsorientierten Sportlerinnen, Sportlern und Sportgruppen im Anfänger- und Fortgeschrittenenbereich
  • Zielgruppenorientierte Planung und Gestaltung von Trainingseinheiten im Grundlagen- und Aufbautraining der Spezialdisziplinen
  • Sportpsychologie (Motivieren im Leistungssport, Coachen, mentales Training Psychoregulation)
  • Handlungsstrategien für einen verantwortungsvollen und individuell abgestimmten Umgang mit den Aktiven im Leistungssport
  • allgemeine und spezielle Trainingsinhalte und -methoden für das Anfänger- und Aufbautraining im Leistungssport
  • Vertiefung und Ergänzung der Kenntnisse über die leistungssportliche Technik der Spezialdisziplinen in Theorie und Praxis
  • Grundlagen- und Aufbautraining sowie taktische Grundlagen für Training und Wettkampf
  • Aufgaben von Trainern speziell im Nachwuchsleistungssport
  • Antidopingrichtlinien (NADA)
  • Umsetzen der didaktisch-methodischen Prinzipien

Vorsitzender Daniel Stock zeigte sich sichtlich erfreut: „Nicht nur der Hessische Schützenverband, für den Ester als Kadertrainer tätig ist, wird von dieser Qualifikation partizipieren. Auch die Mitglieder in unserem Verein werden durch fachspezifisches Training die Möglichkeit zur Verbesserung der eigenen Leistung erhalten. Wir wissen es zu schätzen, einen ausgewiesenen Fachmann in den eigenen Reihen zu haben. Das macht eine Mitgliedschaft in unserem Verein noch attraktiver.“

Ester hat bereits angekündigt, in Kürze auch kostenfreies Mannschaftstraining für die Luft- und Sportpistolenteams der ESG anzubieten.


 

Führungswechsel bei der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V.

Daniel Stock in Mitgliederversammlung zum Vorsitzenden gewählt

Am 10.03.2022 fand die 52. ordentliche Mitgliederversammlung der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. statt. Wie im Vorjahr auch, wurde die Sitzung aufgrund der hohen Inzidenzzahlen satzungskonform digital durchgeführt.

Höhepunkt der Versammlung war, neben den zahlreichen Ehrungen, zweifelsohne die Wahl des Vorstands. Der amtierende Vorsitzende, Frank Ester, der bisher in Doppelfunktion auch das Amt des Geschäftsführers begleitete, hatte bereits im Dezember 2021 angekündigt, für das Amt des Vorsitzenden nicht mehr kandidieren zu wollen. Daniel Stock war es schließlich, der völlig unerwartet aus den Reihen der anwesenden Mitglieder für das Amt des Vorsitzenden vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde. Im Amt bestätigt wurden Frank Ester als Geschäftsführer und Carmen Matern als Schriftführerin. Florian Schmidt wurde für Dieter Bönsel, der ebenfalls nicht mehr kandidierte, zum Sportwart und zudem erneut zum Gebäude- und Anlagenwart gewählt. Daniel Stock wurde als Systemadministrator im Amt bestätigt.

Ortrud Drobisch und Klaus Hett erhielten als Kassenprüfer für das Jahr 2022 ein ebenfalls einstimmiges Votum.

Ester bedankte sich bei Dieter Bönsel für sein Engagement als Sportwart und blickte zugleich auf seine Amtszeit als Vorsitzender zurück. „Ich bin sehr stolz, den Verein in einem zukunftssicheren Zustand an Daniel übergeben zu können“, sagte Ester. Stock seinerseits bedankte sich bei Ester und wies einmal mehr auf den unglaublichen ehrenamtlichen Einsatz und die Verdienste von Ester hin.

Die zu ehrenden Mitglieder erhielten auf dem Postweg die Urkunden und Ehrennadeln.

Es erhielten:

Vereinsehrennadel in Bronze für langjährige Mitgliedschaft – 20 Jahre

  • Florian Schmidt
  • Daniel Stock
  • Klaus Schüßler

Ehrennadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft

  • Heinz Mogk

Vereinsehrennadel in Silber für langjährige Mitgliedschaft – 30 Jahre

  • Andreas Zedtler

Vereinsehrennadel in Silber für langjährige Mitgliedschaft – 35 Jahre

  • Bernd Hirsch
  • Karl Hirsch

Ehrennadel in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft

  • Dieter Bönsel
  • Markus Hannes
  • Christian Kaschner
  • Helmuth Ohlmes

Ehrennadel in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft

  • Dieter Frels
  • Volker Glaub
  • Alfred Hilger
  • Klaus Ladewig
  • Wolfgang Lux
  • Dirk Möser
  • Dieter Müller
  • Uwe Völbel

Hessisches Ehrenzeichen in Silber

  • Florian Schmidt

Bürgermeister Wilfried Mogk verleiht Florian Schmidt die Ehrenplakette der Gemeinde Echzell in Gold

Der Bürgermeister der Gemeinde Echzell, Wilfried Mogk, ließ dem Bundesligaschützen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V., Florian Schmidt, eine ganz besondere Ehrung angedeihen. Mogk überreichte Schmidt für seine besonderen sportlichen Leistungen die Ehrenplakette der Gemeinde Echzell in Gold.

Schmidt, der bereits zahlreiche Titel und Medaillen, auch bei Meisterschaften mit hochkarätiger Besetzung gewann, sei ein sportliches Aushängeschild und repräsentiere die Gemeinde Echzell weit über die Kreis- und Landesgrenzen hinaus , sagte der Bürgermeister in seiner Laudatio.

Der Geschäftsführer der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V., Frank Ester, der zugleich auch der Trainer von Schmidt ist, führte aus, dass sich der Verein angesichts des hohen Altersdurchschnitts der aktiven Schützinnen und Schützen zwangsläufig neu ausgerichtet habe. Die Kooperation mit dem Schützenverein Hegelsberg - Vellmar e.V. sei ein Richtungswechsel in der Vereinsphilosophie gewesen.

„50 Jahre lang konnten wir auch unseren hochkarätigen Eigengewächsen ausnahmslos eine Perspektive im Mannschaftssport geben. Bedingt durch den Rückzug langjähriger Mannschaftsschützen konnte das Luftpistolenteam der ESG in der Oberliga nicht mehr adäquat gemeldet werden. Schmidt nun in der Bezirksliga einzusetzen wäre für Schmidt keine sportliche Herausforderung gewesen und sei zudem äußerst unsportlich gegenüber den anderen Mannschaften. Vor diesem Hintergrund sei der Schritt in die Bundesliga die richtige Entscheidung gewesen“, sagte Ester.

Die Einzelwettbewerbe wird Florian Schmidt allesamt weiter für die Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. bestreiten und somit den Verein und die Gemeinde auch zukünftig bundesweit repräsentieren.


Frank Ester mit goldener Verdienstnadel des Deutschen Schützenbundes e.V. geehrt

Als eine der ersten Amtshandlungen nahm der frischgebackene Vorsitzende der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V., Daniel Stock, die Ehrung des ehemaligen Vorsitzenden, Frank Ester, vor.

Stock verlieh Ester für seine Verdienste als Vorsitzender und zugleich für sein Engagement im Nachwuchsbereich die goldene Verdienstnadel des Deutschen Schützenbundes e.V.


Bezirksmeisterschaften Luftgewehr des Schützenbezirks 26 Mittelhessen

Echzeller Schützen haben auch im neuen Bezirk in ihren Klassen die Nase vorn

Nach über zwei Jahren Corona Zwangspause können nun endlich wieder die alljährlich stattfindenden Bezirksmeisterschaften ausgetragen werden.

Die erste Meisterschaft mit Echzeller Beteiligung fand am Wochenende 05.02.2022/06.02.2022 unter 2G+ Regeln auf den Ständen des SV Leihgestern statt. Geschossen wurde dort die Disziplin 1.10 Luftgewehr.

Für die ESG gingen die Jugendmitglieder Natalie Kulig und Tobias Fischer an den Start.

(Siegreich im neuen Bezirk: Natalie Kulig und Tobias Fischer)

Tobias Fischer, der eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei SP Marco Icks in Echzell absolviert, hätte am Wettkampftag eigentlich arbeiten müssen. Sein sportbegeisterter Chef stellte ihn jedoch frei und ermöglichte ihm dadurch die Teilnahme.

Für Natalie Kulig war es die erste Bezirksmeisterschaft überhaupt und auch auf einer elektronischen Anlage hatte sie zuvor noch nicht geschossen. Lynne-Maria Disser konnte aus schulischen Gründen leider nicht teilnehmen, absolvierte jedoch vorab ein Qualifikationsschießen, in welchem sie sich mit 369 Ringen die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften sichern konnte.

Tobias Fischer bewies einmal mehr seine Coolness. In der Probeserie legte er mit 99 von 100 möglichen Ringen der letzte Schuss war eine 9,9 einen fulminanten Start hin.

Natalie begann ihrerseits den Wettkampf mit einer 10,9.

Am Ende des Wettbewerbs konnten sich beide über Platz 1 und die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften freuen.


Bezirksmeisterschaften Luftpistole und Luftpistole Auflage des Schützenbezirks 26 Mittelhessen

Florian Schmidt und Dieter Bönsel werden Bezirksmeister

Nach dem äußerst erfolgreichen Wochenende der Echzeller Luftgewehrjugend, stand am 12.02.2022/13.02.2022 die Bezirksmeisterschaft in den Disziplinen 2.10 Luftpistole und 2.11 Luftpistole Auflage beim Schützenverein 1963 Rödgen e.V. an. 

Die ESG war dort mit sieben Mitgliedern (Disziplin 2.10) und einem Mitglied (Disziplin 2.11) vertreten. Frank Ester, der in beiden Disziplinen ebenfalls starten wollte, musste seine Teilnahme aufgrund eines Trainingswochenendes seines Landeskaderteams leider absagen. „Ich hätte sehr gerne, insbesondere im ersten Jahr unserer Zugehörigkeit im neuen Schützenbezirk 26, an den Bezirksmeisterschaften teilgenommen. Da an diesem Wochenende jedoch ein überaus wichtiges Trainingswochenende meines Landeskaderteams anstand, habe ich hier ganz klar einmal mehr meine persönlichen sportlichen Interessen zurückgestellt. Die Nachwuchstalente im Hessischen Schützenverband e.V. haben in den letzten beiden Jahren erheblich unter den Pandemie bedingten Entbehrungen gelitten. Nun ist es meine Aufgabe, die jungen Athletinnen und Athleten auf die bevorstehenden Sichtungstermine zur Nominierung in die Jugendnationalmannschaft in Suhl vorzubereiten“, sagte Ester.

Am Ende des Wochenendes gingen zwei Bezirksmeistertitel nach Echzell.

Bundesligist Florian Schmidt gewann „freihändig“ erwartungsgemäß trotz eines Fauxpas in der letzten Serie ihm ging ein Schuss unkontrolliert ab, der in der „5“ landete mit 369 Ringen. Dieter Bönsel sicherte sich in der Auflagedisziplin mit 296,3 Ringen den Titel und konnte sich über ein weiteres „Nädelchen“ für seine bereits mit Medaillen und sportlichen Auszeichnungen übersäte Trophäenvitrine freuen.

Über einen Vizemeistertitel in der Freihanddisziplin freute sich mit 357 Ringen Karl Hirsch. Rosemarie Winkler (315 Ringe) und Patrick Sachs (334 Ringe), der erstmals bei einer Bezirksmeisterschaft startete, gewannen in ihren Klassen Bronze.

Ebenfalls zum ersten Mal startete Dominik Thonig. Er erzielte mit 342 Ringen (Platz 5) ein sehr beachtliches Ergebnis!

Die Ergebnisse im Einzelnen:


Arbeitseinsatz am 19.02.2022

Der für den 19.02.2022 vorgesehene Arbeitseinsatz findet nicht statt.

Der nächste Arbeitseinsatz wird am Samstag, 19.03.2022 von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr durchgeführt. Um rege Beteiligung wird gebeten.


 

Bezirkskönigsschießen des Schützenbezirks 26 Mittelhessen

Echzeller Schützen bei Debütantritt mit zwei Mitgliedern in der Königsfamilie vertreten

Unlängst fand im Schließsportzentrum Mücke-Merlau das Königsschießen des Schützenbezirks 26 Mittelhessen statt. Für die Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. war dies zugleich der erste Wettbewerb im neuen Schützenbezirk.

Angetreten war man in allen drei Königsfamilien (Herren, Damen und Jugend) mit einem je Mitglied, was gemäß der Ausschreibung der maximal statthaften Starterzahl je Verein entsprach.

Am Ende des Tages schossen sich Rosemarie Winkler als 1. Prinzessin und Florian Schmidt als 2. Ritter in die Bezirkskönigsfamilien der Damen und Herren. Natalie Kulig belegte bei der Jugend den 6. Platz.

Wir gratulieren den Dreien ganz herzlich und bedanken uns zugleich für die Teilnahme. Ihr habt unseren Verein würdig vertreten!


2G Regelung im Schützenhaus

Mitglieder mit erfolgter Booster-Impfung werden um Vorlage des Impfnachweises gebeten

Bereits vor einigen Monaten und somit lange vor den Behörden, hatte der Vorstand der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. zum Schutz der Mitglieder freiwillig die 2G Regelung im Schützenhaus eingeführt.

Die Impfdaten der zum Training kommenden Mitglieder wurden daraufhin von der Standaufsicht in einer Liste erfasst. Um bereits jetzt für die Zukunft gerüstet zu sein, bitten wir daher alle Mitglieder, die bereits die Booster-Impfung erhalten haben, beim nächsten Training den Impfnachweis vorzulegen, damit auch dieses Impfdatum erfasst werden kann.

Bitte nutzt zum Einchecken auch weiterhin die Luca-App. Die QR Codes sind im Foyer sowie im Gastraum ausgehängt.