4. Bisser Bierwanderung

Echzeller Sportschützen wandern wieder mit

Auch in diesem Jahr wird die ESG wieder an der „Bisser Bierwanderung“ teilnehmen, die am Donnerstag, 31.05.2018 (Fronleichnam) am Brandweiher in Bisses startet.

Es erwartet uns eine wunderbare kleine Runde von etwa sechs Kilometern durch die Felder und Wiesen um den Ortsteil Bisses. An diversen „Zwischenstationen“ sowie am Brandweiher selbst, werden allerlei kulinarische Genüsse und unterschiedliche Biersorten angeboten.

Die Mitglieder der ESG treffen sich um 15:00 Uhr an der Horlofftalhalle, um von dort aus gemeinsam nach Bisses zu laufen. Wer an der Wanderung teilnehmen möchte, setzt sich bitte mit Frank Ester in Verbindung.

Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung.


Echzell Challenge

Tennisspieler und Sportschützen rufen vereinsübergreifenden Wettbewerb ins Leben

Die Idee, einen vereinsübergreifenden Wettbewerb unter Einbezug möglichst vieler Vereine in der Gemeinde Echzell ins Leben zu rufen, diskutierten der Mitgliedermanager des Tennis- und Freizeitclubs Echzell, Wolfgang Liepold, und der Vorsitzende der Echzeller Sportschützen, Frank Ester, bereits seit geraumer Zeit.

Nun ergab sich im Rahmen der Einlösung des beim Vereinspokalschießen 2017 von den Tennisdamen gewonnenen Getränkegutscheins die Gelegenheit, das Thema gemeinsam im Schützenhaus zu erörtern.

Bevor es jedoch an die Planungsgespräche ging, hatten sich die Sportschützen einen kleinen Schießwettbewerb für die Tennisfreunde ausgedacht. In 6 Wertungsrunden mit unterschiedlichen Wettkampf- und Glücksmotivscheiben wurde zunächst der oder die treffsicherste beim TFC Echzell ermittelt.

Wer nun glaubt, dass Dr. Michael Roos, der selbst viele Jahre lang Sportschütze und dessen Vater, Dr. Ernst Roos, zu den Gründern des Schützenvereins gehörte, im Vorteil war, der irrte. Zwar konnte Roos seine Fertigkeiten im Umgang mit dem Luftgewehr stetig steigern, sein Vereinskollege, Martin Brunner, erwies sich jedoch im Laufe des Abends zunehmend als Schießsporttalent. Folgerichtig gewann er den Wettbewerb mit 477 Ringen.

Nach erfolgter Siegerehrung mit Urkundenübergabe und einer leiblichen Stärkung begannen erste Gespräche, ein vereinsübergreifenden Wettbewerb in die Tat umzusetzen. Der Begriff „Echzell Challenge“ war schnell gefunden und beschreibt treffsicher die Idee: Herausforderung durch gemeinschaftliche sportartübergreifende Wettbewerbe. Diese sollen sich so gestalten, dass nach dem Losverfahren Teams mit Sportlerinnen und Sportlern aller teilnehmenden Vereine zusammenstellt werden, die dann gemeinsam die Sportarten aller teilnehmenden Vereine ausüben.

Starten werden wir mit einem Treffen auf der Tennisanlage innerhalb der Sommerferien. Der genaue Termin wird in Kürze festgelegt. Bis Mitte April soll ein konkreter Plan des Wettbewerbs ausgearbeitet und veröffentlicht sein.

Bereits jetzt bitten wir die Mitglieder und die Sportvereine in der Gemeinde Echzell mit Teilnahmeinteresse gleichermaßen, sich unverbindlich zu informieren bzw. ihr Interesse zu bekunden. Ansprechpartner für den TFC Echzell ist Wolfgang Liepold (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), bei den Sportschützen kann Dieter Bönsel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) kontaktiert werden.

Es wäre toll, wenn sich beispielsweise die Sportfischer mit einer Castingdisziplin oder auch andere Sportvereine und die Feuerwehren beteiligen würden und so ein weiteres Event in unserer Gemeinde entstünde.


Bezirksmeisterschaften 2018  - Vorderlader

5 ESG Schützen belegen Platz 1

Das Vorderladerschießen erfreut sich im Schützenbezirk 29 zunehmender Beliebtheit. Dies schlug sich folgerichtig auch in der Teilnehmeranzahl für die diesjährigen Bezirksmeisterschaften, die am 24.03.2018 auf den Ständen der Echzeller Sportschützengemeinschaft ausgetragen wurde, nieder.

Es ist erstaunlich, über welche Präzision die historischen Waffen verfügen. Da das Kaliber innerhalb der jeweiligen Disziplin frei gewählt werden kann, erfolgt die Wertung strenger als bei den anderen Kugeldisziplinen.

Um den Vorteil, den Teilnehmer mit größeren Kalibern bei herkömmlicher Auswertung der Trefferergebnisse zwangsläufig hätten zu eliminieren und größtmögliche Chancengleichheit herzustellen, muss bei angeschossenen Ringen die Einschussmitte auf dem den Ring begrenzenden Kreis liegen. Ist dies nicht der Fall, wird der Treffer abgewertet.

Hartmut Scheibe war es, der das Vorderladerschießen im Verein bereits in den 1980er Jahren ins Leben rief und seither dieser Passion verfallen ist. Seinem Einsatz ist es zu verdanken, dass die Schützen aus Echzell auch in dieser Disziplin seit Jahren sehr erfolgreich sind.

Dies war erwartungsgemäß auch bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften so, denn gleich fünfmal belegten Schützen der ESG am Ende des Tages einen 1. Platz.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Perkussionsgewehr 7.10.10 - Herren I - Daniel Stock, 114 Ringe, Platz 1

Perkussionsgewehr 7.10.16 - Herren IV - Reinhold Stock, 122 Ringe, Platz 2

Steinschlossgewehr 7.30.10 -  offene Klasse - Reinhold Stock, 115 Ringe, Platz 1

Muskete 7.35.10 -  offene Klasse - Reinhold Stock, 102 Ringe, Platz 1

Perkussionsrevolver 7.40.16 -  Herren IV

Dieter Bönsel, 124 Ringe, Platz 1

Karl Hirsch, 121 Ringe, Platz 3

Perkussionspistole 7.50.10 -  Herren I - Frank Ester, 110 Ringe, Platz 1

Perkussionspistole 7.50.14 -  Herren III

Dieter Bönsel, 134 Ringe, Platz 2

Karl Hirsch, 132 Ringe, Platz 4

Andreas Zedtler, 122 Ringe, Platz 8

In der Mannschaftswertung belegten diese Schützen mit insgesamt 388 Ringen Platz 2.


Ferienspiele Osterferien 2018

9 Schülerinnen und Schüler nehmen mit Begeisterung am Angebot der ESG teil

9 Schülerinnen und Schüler waren an zwei Tagen der Osterferien in das Schützenhaus gekommen, um mehr über das Schießen mit dem Luftgewehr zu erfahren.

Ganz nach dem Motto „Jugend für Jugend“ zeigte unsere Jugendkaderschützin, Carolin Schwalb, den sehr interessierten, gleichaltrigen Gästen den sicheren Umgang und die Techniken mit dem Sportgerät, bevor dann die Teilnehmer und Teilnehmerinnen unter fachgerechter Anleitung ihre Fertigkeiten testen konnten. Selbstverständlich erhielt auch die anwesende Jugendpflegerin, Lisa Singer, die Möglichkeit, einige Schüsse abzugeben.

Als Höhepunkt wurde am Ende ein kleines Wettkampfschießen ausgetragen. Alle Teilnehmer erhielten eine Vereinsplakette und eine Urkunde, bevor die Veranstaltung bei Chicken Nuggets mit Pommes Frites und allerlei fachlicher Fragen, im Beisein der Eltern, ausklang.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das Interesse und das vorbildliche Verhalten auf dem Schießstand und im Umgang mit dem Sportgerät.

Ganz herzlichen Dank auch an Renate Hartmann, Carmen Matern, Bodo Grewe, Hartmut Scheibe, Daniel Stock, Dieter Bönsel, Florian Schmidt und Frank Ester für die tatkräftige Unterstützung an den beiden Tagen!

Auch in den Sommerferien wird sich die ESG in den ersten 3 Ferienwochen wieder am Ferienspielangebot beteiligen.

Die Ergebnisse der beiden Tage im Einzelnen:

28.03.2018

Platz 1: Alicia Nohl                 438 Ringe

Platz 2: Jannik Weil               184 Ringe       

Platz 3: Alexander Adami         35 Ringe

Platz 4: Tobias Fischer              6 Ringe

04.04.2018

Platz 1: Johanna Günther      440 Ringe

Platz 2: Brian Strelitz             432 Ringe        

Platz 3: Jannis Marks             306 Ringe

Platz 4: Tobias Fischer           147 Ringe

Platz 5: Jannik Weil               143 Ringe