ESG bei der 5. Bisser Bierwanderung

Gelungene Veranstaltung trotz regnerischer Witterungsbedingungen

Auch in diesem Jahr nahm die Echzeller Sportschützengemeinschaft wieder an der „Bisser Bierwanderung“ teil, die bereits zum 5. Mal von der Freiwilligen Feuerwehr und dem Sportfischerclub Echzell ausgerichtet wurde.

Trotz der Unwetterwarnungen und des einsetzenden Starkregens, startete unsere Delegation pünktlich gegen 14:00 Uhr von der Bushaltestelle an Horlofftalhalle aus zu einer wunderbaren kleine Runde durch die Felder und Wiesen um den Ortsteil Bisses. An diversen „Zwischenstationen“ wurden allerlei kulinarische Genüsse und unterschiedliche Biersorten angeboten.

Gekrönt wurde die Veranstaltung, wie in den Vorjahren auch, mit dem Abschluss am Brandweiher, wo wir mit zahlreichen Vereinsvertretern und Freunden noch das ein oder andere Glas genießen und Gespräche über dies und das führen konnten.

Die Echzeller Sportschützengemeinschaft bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Bisses und dem Sportfischerclub Echzell sowie bei allen, die zum Gelingen dieser tollen Veranstaltung beigetragen haben – wir kommen gerne wieder!


Hessische Meisterschaften Luftgewehr Herren III

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. erstmals auch in dieser Disziplin wieder am Start

Seit vielen Jahren der Abstinenz war die Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. in diesem Jahr auch wieder im Erwachsenenbereich mit dem Luftgewehr bei den Hessischen Meisterschaften vertreten, die am 23.06.2019 im Landesleistungszentrum des Verbandes in Frankfurt-Schwanheim ausgetragen wurden.

Bei schwülheißem Wetter und unter den Augen von Frank Ester, der vom Landesverband für die insgesamt 60 Luftgewehrstände als Schießleiter berufen wurde, kämpfte sich Marcel Hofmann Badea durch das Wettkampfprogramm.

Seine Tochter Nora-Lee war in ungewohnter Rolle als Coach, zur mentalen Unterstützung und zugleich als größter Fan ihres Vaters mitgereist.

Bedauerlicherweise erging es Marcel ähnlich wie Carolin Schwalb wenige Wochen zuvor in der gleichen Disziplin. Der Kreislauf trotzte dem heißen Wetter nicht so, wie man es sich erhofft hatte, sodass Marcel am Ende des Tages mit 354 Ringen und Platz 70 deutlich hinter seinen sonst üblichen Wettkampfleistungen blieb.


Hessische Meisterschaften Kleinkaliber Sportpistole Herren I & IV

Florian Schmidt fehlen in der Hitzeschlacht 9 Ringe zum Sprung auf das Treppchen

Mit Dieter Bönsel, Florian Schmidt und Florian Weitz waren drei der vier Oberligaschützen am extrem heißen Wochenende 22.06./23.06.2019 bei den Hessischen Landesmeisterschaften in der Disziplin Kleinkaliber Sportpistole gestartet.

Ab der Hessischen Meisterschaft muss mit der Sportpistole das doppelte Programm, also 30 Wertungsschüsse Präzision und 30 Wertungsschüsse Schnellfeuer, absolviert werden, was die Athleten, zusätzlich zu den Wetterbedingungen, extrem belastet.

Trotz eines Ringschnitts von 9,35 und einem Endergebnis von 561 Ringen bei den Herren I, reichte es für Florian Schmidt leider nicht für das angestrebte Plätzchen auf dem Treppchen.

„Ich bin nicht gänzlich unzufrieden, aber mir fehlen leider heute etwa 10 Ringe zu meinen derzeitigen Wettkampfleistungen. Ich habe viermal eine Acht in der Präzision geschossen, die drücken das Ergebnis einfach merklich auf diesem Niveau“, sagte Schmidt am Ende des Wettkampfs.

Mit 9 Ringen Rückstand auf Platz 3 belegte Florian Schmidt, angesichts der megastarken Konkurrenz aus Weltcupsiegern und Europameisterschaftsteilnehmern, einen immer noch hervorragenden 9. Platz. Auch bei Florian Weitz, der in der gleichen Klasse an den Start ging, lief es nicht so rund. Er belegte mit 511 Ringen und damit etwa 30 Ringe hinter seinen üblichen Wettkampfleistungen Platz 69. Ähnlich erging es auch Dieter Bönsel in der Klasse Herren IV, der mit 525 Ringen den 16. Platz belegte.


8. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Heimsieg gegen Ortenberg lässt Meistertitel amtlich werden

Das Jugendteam der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. konnte sich beim Rückkampf gegen Ortenberg noch einmal steigern, und gewann den letzten Wettkampf der Saison mit 1093 Ringen.

Somit ist es nun amtlich: Erstmals in der Vereinsgeschichte der Echzeller Sportschützen hat eine gemischte Jugendmannschaft den Meistertitel auf Bezirksebene gewonnen.

Der Vorsprung betrug am Ende 2 Punkte und 381 Ringe auf das Team des SV Nidda.

„Unsere Mannschaft wurde sehr gut auf die Saison vorbereitet“, sagt Jugendleiter Frank Ester nicht ohne Stolz. Bereits im ersten Wettkampf auswärts gegen Betzenrod erzielte das Team mit 1117 das beste Ergebnis der Saison.

„Wir wurden von manchen Teams belächelt, weil unsere Jugendlichen vor dem Wettkampf Aufwärmübungen durchführten“, so Ester weiter. „Die Ergebnisse und die Kontinuität zeigen aber sehr deutlich auf, dass wir vieles richtig gemacht haben. Unser Team hat sich gegenseitig unterstützt, so konnten auch Leistungsschwankungen innerhalb der Mannschaft kompensiert werden. Ich gratuliere unserem Team für diese tolle Leistung, die Disziplin und den fairen Umgang miteinander. Ich freue mich auf alles was kommt“.

Weniger kann auch mehr sein

Ester ist ein Trainer, der sehr viel Wert auf Disziplin und Harmonie im Team legt. Er vertritt die Auffassung, dass es für die jungen Menschen von enormer Wichtigkeit ist, dass von außen kein Leistungsdruck aufgebaut wird. In Schule und Gesellschaft wird bereits zunehmend Leistungsdruck aufgebaut. Der Sport soll hier ein Ausgleich sein und soll Freude bereiten. Diese Freude am ungezwungenen Sport, die an den Alltag angepasste richtige Trainingsdosis und die individuellen Analysen und Gespräche mit den Schützlingen sind wichtiger als ein „Brechstangenkonzept“, wie es in den 1970er und 1980er Jahren forciert wurde. Die Saisonergebnisse aller Teams zeigen, dass sich die Anzahl der Trainingseinheiten nicht automatisch in einer besseren Leistung wiederspiegeln, zumindest nicht, wenn der Kopf nicht frei ist oder ein Leistungsdruck entsteht oder von außen aufgebaut wird. Weniger kann auch mehr sein.

Die Ergebnisse im Einzelnen des letzten Wettkampfs im Einzelnen:

Carolin Schwalb: 382 Ringe

Nora-Lee Hofmann Badea: 368 Ringe

Tobias Fischer: 343 Ringe

Der Ringdurchschnitt aller Saisonwettkämpfe:

Nora-Lee Hofmann Badea: 370,13 Ringe

Carolin Schwalb: 369,63 Ringe

Tobias Fischer: 354,63 Ringe

Fabienne Nauseda: 176,40 Ringe (20 Schuss Programm)

Die Abschlusstabelle:

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren der Jugendmannschaft ganz herzlich zu diesem Erfolg!


 

Bezirksschützenfest am 07.07.2019 in Wallernhausen

Jugend der ESG in Bezirkskönigsfamilie vertreten

Das Bezirksschützenfest des Schützenbezirks 29 Büdingen findet am Sonntag, 07.07.2019 um 11:30 Uhr am Sportplatz in Nidda/Wallernhausen statt.

Wie der Bezirkssportleiter dem Vorsitzenden der ESG schriftlich mitgeteilt hat, ist auch die Jugend der ESG in der diesjährigen Bezirkskönigsfamilie vertreten. Um welche Titel und welche Personen es konkret geht, wurde noch nicht verraten.

Da seit vielen Jahren kein Mitglied der Echzeller Sportschützen mehr der Bezirkskönigsfamilie angehörte, wäre es sehr wünschenswert, wenn möglichst viele Mitglieder unseres Vereins den Weg nach Wallernhausen finden würden, um unsere Jugendmitglieder bei der Proklamation die Ehre zu erweisen.

Interessierte Mitglieder können sich zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften gerne bei Frank Ester oder Dieter Bönsel


Monatsmeisterschaft Luftdruck Juni 2019

Frank Ester gewinnt zum 5. Mal den Titel

Trotz der naturgemäß urlaubsstarken Zeit zwischen Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam, war die Teilnehmerzahl der „Monatsmeisterschaft Juni 2019“, die am 14.06.2019 im Schützenhaus stattfand, erfreulich hoch.

347 Ringe von Frank Ester waren es am Ende des Abends, die den Ausschlag für Platz 1 und somit den Gewinn seiner fünften Monatsmeisterschaft seit Wiedereinführung des Wettbewerbs gaben.

Sportwart Dieter Bönsel kam mit 341 Ringen auf Platz 2 vor Ehrenmitglied Hartmut Scheibe, der mit 331 Ringen den 3. Rang belegte.

Bei dieser Gelegenheit sei noch einmal darauf hingewiesen, dass auch Jugendmitglieder sowie alle passiven Mitglieder im Erwachsenenbereich ohne Alterseinschränkungen an den Monatsmeisterschaften teilnehmen können. Bei Bedarf werden Luftdruckwaffen vom Verein zur Verfügung gestellt. Der Vorstand freut sich auch weiterhin über eine rege Teilnahme!

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 11.07.2019 um 20:00 Uhr statt.


Hessische Meisterschaften Luftgewehr Schüler weiblich

Fabienne Nauseda mit Platz 18 beste Teilnehmerin des Wetteraukreises

Mit Fabienne Nauseda war im dritten Jahr infolge die Echzeller Sportschützengemeinschaft mit einer Teilnehmerin in der Disziplin Luftgewehr Schüler weiblich bei den Hessischen Meisterschaften vertreten. Für Fabienne war es der erste Start bei einer Hessischen Meisterschaft überhaupt.

In einem starken Teilnehmerfeld konnte Fabienne ihre sehr guten Trainingsleistungen erneut abrufen und durfte sich am Ende des Wettbewerbs über 182 von 200 Ringen und Platz 18 freuen.

Fabienne war die beste Teilnehmerin des Wetteraukreises. Im Schützenbezirk 29 musste Fabienne sich lediglich ihrer Kaderkollegin, Emma Neeb, vom SV Schotten geschlagen geben, die mit nur einem Ring mehr Platz 11 belegte. Der Hessenmeistertitel ging mit unglaublichen 196 von 200 möglichen Ringen an Finja Schönhals vom SV Wallenrod.

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren Fabienne ganz herzlich zu diesem Erfolg!


7. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Deutlicher Heimsieg gegen Schotten sichert vorzeitig den Meistertitel

Das Jugendteam der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. konnte sich beim Rückkampf, der am 19.06.2019 im Schützenhaus der ESG stattfand, mit einem deutlichen 1094 : 1019 Sieg gegen die Mannschaft des SV Schotten, vorzeitig den Meistertitel sichern.

Vor dem letzten Wettkampf gegen Ortenberg liegt Echzell mit zwei Punkten und 310 Ringen mehr auf dem Konto vor der Jugendmannschaft aus Nidda.

Da Ortenberg sieglos am Tabellenende gastiert und im bisher besten Wettkampf lediglich 872 Ringe schoss, müsste Echzell verlieren und dürfte zudem in diesem Wettkampf nicht mehr als etwa 550 Ringe schießen, um den Meistertitel nicht zu gewinnen. Dies ist angesichts der Leistungen des Teams um Jugendleiter Frank Ester ausgeschlossen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Nora-Lee Hofmann Badea: 373 Ringe

Tobias Fischer: 364 Ringe

Carolin Schwalb: 357 Ringe


4. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Vorderlader Kurzwaffe

Team der ESG beendet die Wettkampfrunde mit Platz 2

Den letzten Wettkampf der Vorderladerrunde in der Oberliga Ost haben die Echzeller Perkussionspistolenschützen mit 370 : 357 Ringen gegen die Mannschaft der SG Tann/Rhön gewonnen und die Saison auf dem 2. Tabellenplatz beendet.

Bester Schützen war der Echzeller Karl Hirsch mit 131 Ringen.


6. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Niederlage im Spitzenduell gegen Fauerbach

Nach dem sechsten von insgesamt sieben Wettkämpfen in dieser Saison scheint der Kampf um die diesjährige Meisterschaft in der Oberliga Ost entschieden zu sein. Die Sportpistolenschützen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. verloren im Spitzenduell unglücklich mit 4 : 1 Punkten bei 1089 : 1080 Ringen gegen die Mannschaft des SV Fauerbach und rutschten auf Tabellenplatz 3 ab.

Durch diese Niederlage scheint die Meisterschaft entschieden zu sein. Fauerbach führt die Tabelle bei noch einem ausstehenden Wettkampf mit 2 Punkten Vorsprung vor Windecken und Echzell an, und muss im letzten Wettkampf gegen das bisher sieglose Tabellenschlusslicht Freigericht antreten. Eine Niederlage der Fauerbacher Schützen gilt hier als äußerst unwahrscheinlich. Echzell hingegen muss gegen Windecken schießen. In diesem Duell geht es dann um die Plätze 2 und 3.

Die Ergebnisse in Einzelnen:


Hessische Meisterschaften Luftgewehr Auflage

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. erstmals auch in dieser Disziplin am Start

Erstmals in der Vereinsgeschichte der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. war die ESG mit Cornelia Hofmann Badea und Marcel Hofmann Badea auch in der Disziplin Luftgewehr Auflage bei den Hessischen Meisterschaften vertreten.

In den Auflagedisziplinen werden 30 Wettkampfschüsse mit Zehntelwertung abgegeben. Die Maximalringzahl je Schuss beträgt 10,9. Somit können maximal 327 Ringe erzielt werden.

Cornelia Hofmann Badea, die sich im Rahmen der Bezirksmeisterschaft mit einem Ergebnis von 310,5 Ringen für die Hessische Meisterschaft qualifiziert hatte, konnte dieses noch um 1,5 Ringe steigern. Sie verfehlte mit nur 0,6 Ringen die Bronzemedaille hauchdünn. Am Ende des Tages belegte sie mit 312,0 Ringen einen hervorragenden 7. Platz.  Marcel Hofmann Badea, der mit einem Qualifikationsergebnis von 308,0 Ringen an den Start ging, kam mit 307,5 Ringen auf Platz 44.

Der Vorstand gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg!


5. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Echzeller Jugendteam setzt Siegesserie in Rückrunde fort

Das Team des SV Betzenrod/Götzen war am 29.05.2019 zum ersten Wettkampf der Rückrunde in das Schützenhaus nach Gettenau gekommen.

Wie bereits im Hinrundenkampf ließen die Echzeller der Mannschaft aus dem Vogelsberg keine Siegeschance und gewann überaus deutlich mit 1090 : 849 Ringe.

Da Titelkontrahent Schotten gegen das auf Platz 3 gelegene Team des SV Nidda verlor und zudem in dieser Wettkampfrunde 29 Ringe weniger schoss, konnte das  ESG Teams die Tabellenspitze weiter ausbauen. Der Abstand auf Platz 2 beträgt mittlerweile 186 Ringe und 4 Punkte.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Carolin Schwalb: 366 Ringe

Nora-Lee Hofmann Badea: 363 Ringe

Tobias Fischer: 361 Ringe

Ersatz: Fabienne Nauseda: 170 Ringe (Schülerin -  20 Schuss)


Hessische Meisterschaften Luftgewehr Jugend

Team der ESG belegt Platz 8

Erstmals in der Geschichte der ESG war mit Nora-Lee Hofmann Badea, Carolin Schwalb und Tobias Fischer eine gemischte Jugendmannschaft bei Hessischen Landesmeisterschaften an den Start gegangen. Bei heißen sommerlichen Temperaturen, die im Teilnehmerfeld zu Kreislaufproblemen führte, wurde den Jungschützinnen und Jungschützen viel abverlangt.

Dennoch gab unser Team alles und belegte bei ihrem Debüt mit 1074 Ringen einen beachtlichen 8. Platz und war in dieser Disziplin die beste Mannschaft des Schützenbezirkes 29 Büdingen und des Wetteraukreises.

In der Einzelwertung belegte Nora-Lee Hofmann Badea mit 367 Ringen Platz 32. Carolin Schwalb konnte an diesem Tag ihre aktuellen Wettkampfleistungen leider nicht abrufen und belegte mit 345 Ringen Platz 60. Unbeeindruckt zeigte sich Tobias Fischer, der erstmals bei den Hessischen Landesmeisterschaften startete und mit 362 Ringen seine derzeit gute Form bestätigte, was mit einem 21. Platz belohnt wurde.

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren der Jugendmannschaft ganz herzlich zu diesem Erfolg!


Hessische Meisterschaften KK Sportgewehr Jugend

Nora-Lee Hofmann Badea schreibt Vereinsgeschichte

Für einen weiteren Eintrag in das Geschichtsbuch der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. sorgte Nora-Lee Hofmann Badea mit ihrem Start bei den Hessischen Landesmeisterschaften in der Disziplin Kleinkaliber Sportgewehr, die am 02.06.2019 im Landesleistungszentrum in Frankfurt am Main stattfanden.

Nora-Lee, die als erste weibliche Jugendschützen in der Vereinsgeschichte für Echzell in dieser Disziplin an den Start ging, schoss 516 Ringe und belegte am Ende des Tages Platz 12.

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren Nora Lee ganz herzlich zu diesem Erfolg!


Hessische Meisterschaften Luftpistole

Florian Schmidt gewinnt Bronze, Frank Ester belegt Platz 4

Auch die Luftpistolenschützen der ESG setzten bei den diesjährigen Meisterschaften deutliche Zeichen. Florian Schmidt, der in der Klasse Herren I gegen Weltcupsieger, Deutsche Meister und Bundesligaschützen antreten musste, bewies Nervenstärke und unterstrich seine derzeitige Topform.

Nach dem Vorkampf lag Schmidt mit 381 Ringen auf Platz 3 hinter dem Deutschen Meister Dominik Sänger und dem mehrfachen Europameister und Weltcupteilnehmer Aaron Sauter.

In der Klasse Herren I stehen die Sieger jedoch nicht nach dem Vorkampf fest, sondern die besten sieben Athleten müssen in einem Finale gegeneinander antreten. Hier ist es dann unerheblich, wie hoch das Vorkampfergebnis war, die Uhren werden quasi auf null gestellt.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten schob sich Schmidt von Finalschuss zu Finalschuss immer weiter nach vorne und erkämpfte sich die Bronzemedaille hinter Aaron Sauter und Dominik Sänger.

Etwas Pech hatte Frank Ester, der auf den hochmodernen digitalen Schießständen seine aktuellen Wettkampfleistungen nicht ganz abrufen konnte. Am Ende des Tages belegte  Ester den undankbaren 4. Platz. Ihm fehlten 8 Ringe zur Silbermedaille und 6 Ringe zur Bronzemedaille.

Ester und Schmidt qualifizierten sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in München, meldeten sich jedoch hierfür ab. Die liegt drin begründet, dass Florian Schmidt aus beruflichen Gründen an den Deutschen Meisterschaften nicht teilnehmen kann und Ester in München als Nationaler Kampfrichter tätig ist, was mit einem Start aus Neutralitätsgründen nicht zu vereinbaren ist.

Obwohl noch einige Disziplinen mit Echzeller Beteiligung auf dem Programm stehen, kann bereits heute festgehalten werden, dass die Schützinnen und Schützen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. bei den diesjährigen Hessischen Meisterschaften so erfolgreich sind, wie nie zuvor in der nunmehr 48 jährigen Vereinsgeschichte.

Hierzu gratulieren die sportliche Leitung und der Vorstand des Vereins ganz herzlich!


6.Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Erste Niederlage im Hitzewettkampf gegen Nidda

Am 05.06.2019 stand der Rückkampf gegen die Mannschaft des SV Nidda im Gettenauer Schützenhaus an.

Den Hinkampf hatten die Echzeller deutlich  mit 1088 : 1037 Ringen gewonnen. Bei tropisch heißen Temperaturen und mit den anstrengenden Wettkämpfen der Hessischen Meisterschaft des Wochenendes in den Knochen, konnte das Team der ESG die sonst üblichen Ringzahlen dieses Mal nicht erzielen und schoss „nur“ 1072 Ringe. Die Niddaer Jugend hingegen erzielt mit 1077 Ringe ihr bisher bestes Saisonergebnis, sodass der Wettkampf mit nur 6 Ringen verloren ging.

Trotz der Niederlage beträgt der Abstand auf die auf Platz 2 liegende Mannschaft des SV Schotten, bei noch 2 ausstehenden Wettkämpfen gegen Schotten und Ortenberg, noch 203 Ringe und 2 Punkte. Da Schotten in allen Wettkämpfen bisher nie mehr Ringe geschossen hat als Echzell und eine Niederlage gegen Tabellenschlusslicht Ortenberg als äußerst unwahrscheinlich gilt, dürfte dem Team der ESG der Meistertitel nicht mehr zu nehmen sein.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Nora-Lee Hofmann Badea: 371 Ringe

Carolin Schwalb: 363 Ringe

Tobias Fischer: 338 Ringe

Ersatz: Fabienne Nauseda: 166 Ringe (Schülerin -  20 Schuss)

Die Tabelle:


 

4. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Team der ESG ohne Punktverlust Hinrundenmeister

Auch im 4. Wettkampf ließ die Jugendmannschaft der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. keine Zweifel aufkommen, dass sie den Meistertitel in diesem Jahr gewinnen will.

Mit 1105 : 840 und somit über 265 Ringen unterschied gewann das Team der ESG am 22.05.2019 auf heimischem Terrain gegen die Jugendmannschaft des SV Ortenberg und ist nun nach Ende der Hinrunde ohne Punktabgabe Tabellenführer und Hinrundenmeister.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Nora-Lee Hofmann Badea: 376 Ringe

Carolin Schwalb: 371 Ringe

Tobias Fischer: 358 Ringe

Ersatz: Fabienne Nauseda: 183 Ringe

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren der Jugendmannschaft ganz herzlich zu diesem Erfolg!


5.Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Auswärtssieg beim SV Salz

Auch den 5. Wettkampf in dieser Saison haben die Sportpistolenschützen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. sehr deutlich mit 1 : 4 Punkten bei 1080 : 1098 Ringen gegen die Mannschaft des SV Salz gewonnen und sind somit weiterhin ungeschlagen.

Der nächste Wettkampf am 23.06.2019 gegen die Schützen des SV Fauerbach wird wohl entscheidend für den Ausgang der diesjährigen Meisterschaft und die Titelverteidigung sein.

Die Ergebnisse in Einzelnen:


Landesmeisterschaft „Shooty Cup“ 2019

Team Nauseda / Disser belegt hervorragenden 5. Platz

Aufgrund der guten Leistungen erreichte unser Schülerteam, bestehend aus Fabienne Nauseda und Lynne Disser, mit dem Luftgewehr die Qualifikation zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften „Shooty Cup“, die am 25.05.2019 im Landesleistungszentrums des Hessischen Schützenverbandes ausgetragen wurden.

Trotz großer Kulisse behielten die beiden einen kühlen Kopf und eine ruhige Hand und könnten sich am Ende des Tages über 363 Ringe (Nauseda 178 Ringe, Disser 185 Ringe) einen hervorragenden 5. Platz freuen. Unser Team war somit in der Gewehrdisziplin das mit Abstand erfolgreichste Team des Wetteraukreises.

Da Fabienne aufgrund ihres Alters in der nächsten Saison in die Jugendklasse aufsteigt, beim Shooty-Cup jedoch nur Nachwuchstalente der Schülerklassen startberechtigt sind, war dies für sie die letzte Teilnahme an diesem Wettbewerb.

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren Fabienne und Lynne ganz herzlich zu diesem Erfolg!


Landesmeisterschaft „Jahrgangsschießen KK liegend“ 2019

Nora-Lee Hofmann Badea gewinnt Silbermedaille

Parallel zur Shooty Cup fand am 25.05.2019 im Landesleistungszentrum des Hessischen Schützenverbandes auch die Landesmeisterschaft „Jahrgangsschießen KK liegend“ statt. Aufgrund eines Schüleraustauschs im Ausland, an dem Nora-Lee teilnehmen sollte, war zunächst unklar, ob sie überhaupt zum Wettbewerb gemeldet werden kann. Dieser Austausch fand dann jedoch nicht statt, sodass es Jugendleiter Frank Ester nach diversen Telefonaten mit dem Landeverband gelang, die Jugendschützin „auf den letzten Drücker“ nachzumelden.

Dieses Engagement sollte sich für Nora-Lee auszahlen. Mit 546 Ringen konnte sie sich als einzige weibliche Teilnehmerin gegen fast alle Kontrahenten behaupten und belegte einen sensationellen 2. Platz.

Die Silbermedaille dürfte Nora-Lee sicherlich über den Ausfall des Schüleraustauschs etwas hinweggetröstet haben.

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren Nora-Lee ganz herzlich zu diesem Erfolg!


Hessische Meisterschaften Vorderlader

Dieter Bönsel wir Hessischer Meister - Karl Hirsch verfehlt hauchdünn die Bronzemedaille

Aufgrund der sehr guten Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften qualifizierten sich 3 Sportler der Echzeller Sportschützengemeinschaft für die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften in den Vorderladerdisziplinen, die am 25.05.2019 und 26.05.2019 in Darmstadt-Arheilgen stattfanden.

In sehr gute Form präsentierten sich Dieter Bönsel mit der Perkussionspistole und Karl Hirsch mit dem Perkussionsrevolver.  Dieter Bönsel wurde mit 140 Ringen Hessischer Meister.

Karl Hirsch verfehlte mit dem Perkussionsrevolver Platz 3 und somit die Bronzemedaille nur hauchdünn. Karl Hirsch und Dieter Paul vom SV Ettingshausen hatten beide 131 Ringe geschossen. Erzielen mehrere Schützen die gleiche Ringzahl, so besagt das Reglement, dass das bessere Ergebnis bei der höheren Anzahl der geschossenen 10er, 9er, 8er usw. liegt. Da Dieter Paul mehr 10er als Karl Hirsch geschossen hatte, belegte Karl Hirsch den 4. Platz.

Alle Ergebnisse im Einzelnen:

Dieter Bönsel

Disziplin 7.50.16 (Perkussionspistole) 140 Ringe, Platz 1 – Hessischer Meister

Disziplin 7.40.16 (Perkussionsrevolver) 129 Ringe (Außer Konkurrenz, Qualifikation Deutsche Meisterschaft)

Karl Hirsch

Disziplin 7.40.16 (Perkussionsrevolver) 131 Ringe, Platz 4

Disziplin 7.50.16 (Perkussionspistole) 125 Ringe, Platz 27

Reinhold Stock

Disziplin 7.10.16 (Perkussionsgewehr) 106 Ringe, Platz 37

Disziplin 7.30.16 (Steinschlossgewehr) 113 Ringe, Platz 27


Himmelfahrtschießen bei den Echzeller Sportschützen

Rosemarie Winkler und Tobias Fischer erringen Ehrenscheiben

Auch in diesem Jahr hatte die Echzeller Sportschützengemeinschaft an Christi Himmelfahrt wieder alle Mitglieder, Freunde und Bekannte sowie Ortsbürger zum traditionellen Himmelfahrtschießen in das Schützenhaus in Gettenau eingeladen.

Um 11:00 Uhr wurde zunächst der Grill angeheizt, um in altgewohnter Weise gemeinsam zu essen. Nachdem sich alle gestärkt hatten, wurden die Damen- und Herrenmannschaften von Sportwart Dieter Bönsel zusammengestellt. Bei den Damen traten 8 Schützinnen an, bei den Herren versuchten 17 Schützen, die Ehrenscheibe zu erringen.

Zunächst begannen die Damen nach 3 Probeschüssen einen gezielten Schuss abzugeben. Rosemarie Winkler war es schließlich, die mit 10,2 ihren Schuss am dichtesten an den Mittelpunkt der Scheibe setzte.

Bei den Herren konnte sich Jugendmitglied Tobias Fischer mit einer 10,3 über den Gewinn der Ehrenscheibe freuen.

Da die Ehrenscheiben traditionsgemäß für die nächsten 10 Jahre im Schützenhaus aushängen, bevor sie an die Gewinnerinnen und Gewinner übergeben werden, erhielten die beiden auch Urkunden.

Genauso gemütlich, wie man den wunderbaren Tag begonnen hatte, ließ man ihn schließlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Spenderinnen und Spendern sowie allen Helferinnen und Helfern sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt!


5. Bisser Bierwanderung

Auch in diesem Jahr werden die Echzeller Sportschützen wieder an der „Bisser Bierwanderung“ teilnehmen, die am Donnerstag, 20.06.2019 (Fronleichnam) am Brandweiher in Bisses startet.

Es erwartet uns eine wunderbare kleine Runde durch die Felder und Wiesen um den Ortsteil Bisses. An diversen „Zwischenstationen“ sowie am Brandweiher selbst, werden allerlei kulinarische Genüsse und unterschiedliche Biersorten angeboten.

Die Mitglieder der ESG treffen sich um 14:00 Uhr an der Bushaltestelle Horlofftalhalle, um von dort aus gemeinsam nach Bisses zu laufen. Wer an der Wanderung teilnehmen möchte, setzt sich bitte mit Frank Ester oder einem anderen Vorstandsmitglied in Verbindung.

Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung.


Am Samstag, 25.05.2019 findet von 8:00 Uhr – 13:00 Uhr der fünfte Arbeitseinsatz in diesem Jahr statt.

Folgende Arbeiten sollen durchgeführt werden:

  • Standpflege
  • Brennholzschnitt
  • Instandhaltungsarbeiten

Jedes "arbeitsstundenpflichtige" Mitglied kann die bereits geleisteten und die noch zu leistenden Arbeitsstunden tagesaktuell an der Infotafel im Schützenhaus einsehen. Die Stunden können darüber hinaus auch beim Vorstand abgefragt werden.

Bitte, sofern vorhanden, Arbeitshandschuhe mitbringen.

Für Essen und Trinken wird, wie immer, gesorgt sein.


3. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Echzeller Jugend weiterhin ungeschlagen

Am 15.05.2019 stand einer der wohl entscheidendsten Wettkämpf in der laufenden Runde, auswärts gegen das als Titelfavorit gehandelte Team des SV Schotten an. Trotz der bekannt beengten Verhältnisse auf den Ständen in Schotten, zeigte das Team der ESG einmal mehr seine Klasse und gewann souverän mit 1096 : 1077 Ringen.

Durch den Sieg haben die Echzeller die Tabellenführung weiter ausgebaut und zudem das Ringkonto mit 19 Ringen mehr gefüllt, sodass hier der Abstand auf Platz 2 mittlerweile 110 Ringe beträgt.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Carolin Schwalb: 377 Ringe

Nora-Lee Hofmann Badea: 369 Ringe

Tobias Fischer: 350 Ringe

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren der Jugendmannschaft ganz herzlich zu diesem Erfolg!


5. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Auswärtssieg beim SV Salz

Auch den 5. Wettkampf in dieser Saison haben die Sportpistolenschützen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. sehr deutlich mit 1 : 4 Punkten bei 1080 : 1098 Ringen gegen die Mannschaft des SV Salz gewonnen und sind somit weiterhin ungeschlagen.

Der nächste Wettkampf am 23.06.2019 gegen die Schützen des SV Fauerbach wird wohl entscheidend für den Ausgang der diesjährigen Meisterschaft und die Titelverteidigung sein.

Die Ergebnisse in Einzelnen:


Hessische Meisterschaften Gewehr, Pistole, Vorderlader

13 Mitglieder der ESG qualifizieren sich in 24 Disziplinen

Aufgrund der sehr guten Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften qualifizierten sich 13 Sportlerinnen und Sportler der Echzeller Sportschützengemeinschaft für die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften in 24 Wettbewerben mit Gewehr, Pistole und Vorderlader.

Die Teilnehmer im Einzelnen:

Dieter Bönsel

Disziplin 2.40.16 (KK-Sportpistole)

Disziplin 7.50.16 (Perkussionspistole)

Disziplin 7.40.16 (Perkussionsrevolver)

Frank Ester

Disziplin 2.10.92 (Luftpistole)

Tobias Fischer

Disziplin 1.10.30 (Luftgewehr)

Karl Hirsch

Disziplin 7.50.16 (Perkussionspistole)

Disziplin 7.40.16 (Perkussionsrevolver)

Cornelia Hofmann Badea

Disziplin 1.11.71 (Luftgewehr Auflage)

Marcel Hofmann Badea

Disziplin 1.10.14 (Luftgewehr)

Disziplin 1.11.70 (Luftgewehr Auflage)

Nora-Lee Hofmann Badea

Disziplin 1.10.31 (Luftgewehr)

Disziplin 1.40.31 (KK-Sportgewehr)

Disziplin 1.80.31 (KK-Liegendkampf)

Fabienne Nauseda

Disziplin 1.10.21 (Luftgewehr)

Florian Schmidt

Disziplin 2.10.10 (Luftpistole)

Disziplin 2.40.10 (KK-Sportpistole)

Disziplin 2.45.10 (Zentralfeuerpistole)

Disziplin 2.60.10 (Standardpistole)

Carolin Schwalb

Disziplin 1.10.31 (Luftgewehr)

Reinhold Stock

Disziplin 7.10.16 (Perkussionsgewehr)

Disziplin 7.30.16 (Steinschlossgewehr)

Florian Weitz

Disziplin 2.40.10 (KK-Sportpistole)

Disziplin 2.45.10 (Zentralfeuerpistole)

Rosemarie Winkler

Disziplin 2.40.15 (KK-Sportpistole)

Der Vorstand wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg!


4. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

ESG durch Heimsieg gegen Hettenhausen weiter ohne Punktverlust

Durch einen sehr deutlichen 4 : 1 Heimsieg mit 1094 : 1055 Ringen gegen den SV Hettenhausen, bleiben die Echzeller Sportpistolenschützen auch nach dem vierten Wettkampf weiterhin ohne Punktverlust und festigten dadurch Tabellenplatz 2 hinter der punktgleichen Mannschaft des SV Friedberg-Fauerbach. Da die Schützen der ESG in dieser Wettkampfrunde in Summe 15 Ringe mehr schossen als die Tabellenführer, sind die Echzeller nun nur noch 13 Ringe von der Tabellenspitze entfernt.

Nach Lage der Dinge dürfte sich die Meisterschaft wohl erst im direkten Vergleich gegen Fauerbach am 23.06.2019 entscheiden.

Die Ergebnisse in Einzelnen:


3. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Vorderlader Kurzwaffe

Hauchdünne Niederlage im Rückkampf gegen Florstadt

Denkbar knapp ging der 3. Wettkampf in der Disziplin Kurzwaffe gegen die Nachbarn aus Nieder Florstadt aus. 3 Ringe fehlten am Ende des Tages zum Auswärtssieg, sodass der Wettkampf mit 390 : 388 Ringe verloren ging. Trotz dieser Niederlage konnten die Echzeller Tabellenplatz 2 halten.

Die Ergebnisse im Einzelnen:


Monatsmeisterschaft Luftdruck Mai 2019

Florian Schmidt gewinnt nach einjähriger Durststrecke den 6. Monatsmeistertitel

Florian Schmidt hat nach genau einem Jahr die Monatsmeisterschaft Luftdruck erneut gewonnen.

Insgesamt ist dies das 6. Mal, dass Schmidt diesen Titel gewann. Platz 2 belegte Renate Hartmann mit 342 Ringen. Dritter wurde Dieter Bönsel mit 333 Ringen. Interessanterweise waren diese Platzierungen auch vor einem Jahr so.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 13.06.2019 um 20:00 Uhr statt.


Jahrgangsschießen Luftgewehr Jugend auf Landesebene

ESG Jugend mit sehr guten Platzierungen

Mit Fabienne Nauseda, Nora-Lee Hofmann Badea und Tobias Fischer hatten sich gleich 3 Jugendmitglieder der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. im Zuge des Jahrgangsschießens auf Bezirksebene für den Endkampf auf Landesebene qualifiziert, der am 12.05.2019 im Landesleistungszentrum des Hessischen Schützenverbandes e.V. ausgetragen wurde.

Für Fabienne und Tobias war es der erste Einsatz im Landesleistungszentrum überhaupt. Alle drei haben gekämpft und trotz der Wettkampfanspannung sehr gute Ergebnisse abgerufen.

Nora-Lee und Tobias waren in ihren Klassen die besten Teilnehmer aller vertretenden Vereine des Wetteraukreises.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Nora-Lee Hofmann Badea: 370 Ringe, Platz 5

Tobias Fischer: 356 Ringe, Platz 5

Fabienne Nauseda: 173 Ringe (Schülerin mit 20 Schuss Programm), Platz 16

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren unserer Jugend ganz herzlich zu diesem Erfolg!


Einladung zum traditionellen Himmelfahrtschießen

Der Grill wird um 11:00 Uhr angeheizt

Auch in diesem Jahr lädt die Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. wieder herzlich zum traditionellen Himmelfahrtschießen am 30. Mai 2019 in das Schützenhaus in Gettenau ein.

Ab 11:00 Uhr wird der Grill angeheizt, um mitgebrachtes Grillgut aufzulegen. Bitte auch Salat oder sonstige Beilagen mitbringen, damit sich wieder alle über ein reichhaltiges Beilagenbuffet erfreuen können.

Nach der Stärkung werden wieder die Ehrenscheiben -je eine für die männlichen und die weiblichen Teilnehmer- ausgeschossen.

Seit dem Bau der Außenschießstände im Jahr 1980 ist das Himmelfahrtschießen alljährlich fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Schützen. Die Einladung richtet sich nicht nur an Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner, sondern gleichermaßen auch an die Ortsbürgerinnen und Ortsbürger.


Rückblick 1. Mai 2019

Musikerinnen und Musiker des Musikverein Echzell überraschen Vorsitzenden mit Weckruf

Auch in diesem Jahr haben Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Echzell 1893 e.V. den Vorsitzenden der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V., Frank Ester, am 01. Mai wieder mit einem traditionellen Weckruf vor dessen Anwesen überrascht.

„Es ist immer wieder eine große Freude für mich, dass die Freunde des Musikvereins Echzell meiner Familie und mir diese Ehre zuteilwerden lassen“, sagte Ester nach dem ersten Musikstück. Bei dieser Gelegenheit brachte er auch noch einmal seinen Respekt und seine Bewunderung über das gelungene Osterkonzert zu Ausdruck. „Wir können sehr stolz darauf sein, dass wir in unserer Gemeinde einen solch engagierten Musikverein mit einem derart breiten und anspruchsvollen Repertoire haben“.


Bezirksschützenfest am 07.07.2019 in Wallernhausen

Unser Schützenhaus bleibt an diesem Tag geschlossen

Das Schützenwesen ist vielerorts ein wichtiger, historisch gewachsener und lebendiger Teil der regionalen bzw. lokalen Identität. Es umfasst eine große Anzahl von Bräuchen und Traditionen, die in ganz Deutschland in zahlreichen unterschiedlichen Erscheinungsformen verbreitet sind.

Bekanntester und wesentlicher Ausdruck des Schützenwesens ist das Schützenfest, das mit vielfältigen örtlich unterschiedlichen Bräuchen einmal im Jahr gefeiert wird. Im Zentrum steht der durch das Königsschießen ermittelte Schützenkönig bzw. die Schützenkönigin.

Gerade das Bezirksschützenfest unseres Schützenbezirks 29 Büdingen ist solch ein Ereignis, weshalb der Vorstand beschlossen hat, dass am Tag des Bezirksschützenfests zukünftig das Schützenhaus geschlossen bleibt, damit auch die durch Stand- oder Thekendienst eingebundenen Mitglieder an dieser Veranstaltung teilnehmen können.

Somit bleibt unser Schützenhaus auch anlässlich des diesjährigen Bezirksschützenfests in Wallernhausen am Sonntag, 07.07.2019 geschlossen.